Absicht oder ein Versehen? Das geschah beim Bombeneinschlag in Dnipro

In Dnipro trifft eine russische Bombe einen riesigen Gebäudekomplex voller Zivilist:innen. Handelte es sich um Absicht oder ein Versehen von russischer Seite? Wir haben die Fakten.

L'abus d'alcool est dangereux pour la santé.

Nach elf Kriegsmonaten haben die Ukrainer:innen gelernt, mit der Gefahr zu leben. Meistens geht das Leben abseits der Kriegsfront seinen gewohnten Gang. Auch an die Luftschutzwarnungen haben sich viele gewöhnt. Doch das kann lebensgefährlich sein.

Lebenswichtige Entscheidung

Denn bei jedem Alarm müssen die Menschen abwägen: Muss ich schon wieder in einen Schutzbunker oder nehme ich das Risiko in Kauf und bleibe in meiner Wohnung. Immerhin ist die letzten Male nie etwas passiert.

Über diese Frage mussten am vorletzten Wochenende auch die Hausbewohner:innen eines Gebäudekomplexes in Dnipro entscheiden. Schätzungsweise lebten dort 1.700 Menschen.

Der Bombeneinschlag und die Folgen

Doch am 14. Januar 2023 schlägt gegen 15 Uhr 40 eine russische Rakete der Sorte Kh-22 in das Gebäude ein. Es ist der 325. Tag des Krieges und ein Feiertag in der Ukraine. 30 Wohnungen sind sofort zur Gänze zerstört.

Mittlerweile zählt man bereits 46 Tote, darunter sechs Kinder. Behördenangaben zufolge sind einige der Bewohner:innen durch die Explosion einfach verdampft. 80 weitere Menschen wurden verletzt.

Versehen oder nicht?

Ob der Gebäudekomplex absichtlich getroffen wurde, ist schwer zu sagen. Feststeht allerdings, dass der etwa 900 Kilo schwere Sprengkopf, der 300 Flugmeilen hinter sich gebracht hatte, scharfgemacht war. Er sollte also bei seinem Einschlag detonieren.

Eigentlich ist die Kh-22 eine Anti-Schiffs-Rakete aus den 1960er-Jahren. Sie ist dafür gemacht, Kriegsschiffe auf See zu treffen. Es kann sein, dass sie an Land nicht präzise funktioniert. Direkt auf der anderen Flussseite des getroffenen Gebäudes befindet sich ein Kraftwerk. Das hätte auch das Ziel der Bombe sein können.

Russland streitet seine Verantwortung für den Bombeneinschlag ab. Wer stattdessen dran schuld sein soll, verraten wir euch im Video.

Verwendete Quelle:

The New York Times: Safe at Home in Dnipro, Until a Russian Missile Struck

Ukraine-Krieg: Jetzt stürzen sich Hightech-Kamikaze-Drohnen auf Putins Panzer Ukraine-Krieg: Jetzt stürzen sich Hightech-Kamikaze-Drohnen auf Putins Panzer