Peinlicher geht’s nicht: Parlamentarier küsst die Brüste seiner Frau in offizieller Videokonferenz (Video)
Peinlicher geht’s nicht: Parlamentarier küsst die Brüste seiner Frau in offizieller Videokonferenz (Video)
Peinlicher geht’s nicht: Parlamentarier küsst die Brüste seiner Frau in offizieller Videokonferenz (Video)
Weiterlesen

Peinlicher geht’s nicht: Parlamentarier küsst die Brüste seiner Frau in offizieller Videokonferenz (Video)

Von Fred Eilig

Da war wohl wer abgelenkt: Ein Parlamentarier küsst während einer Videokonferenz vor aller Augen die Brüste seiner Frau. Doch er hat eine triftige Erklärung für die Ausschweifung parat.

Der argentinische Abgeordnete Juan Emilio Ameri wird am 24. September 2020 von seinem Amt suspendiert, nachdem er für einen kurzen Moment dem Charme seiner Frau erlegen ist: Bei einer offiziellen Videokonferenz küsst Ameri die Brüste seiner Frau, die neben ihm sitzt. Schon kurz darauf ist das Video überall im Internet zu sehen.

Oben im Video kannst du die unfassbare Szene sehen.

Kurz mal abgelenkt

Man könnte meinen, dass durch die Ausgangssperren und die Arbeit im Homeoffice mittlerweile die meisten wissen, wie man Videokonferenz-Tools wie Teams, Slack, Zoom oder Skypebenutzt. Dieser argentinische Abgeordnete aus der Provinz Salta, im Nordosten des Landes, scheint da jedoch eine Ausnahme zu bilden.

An besagter Konferenz nehmen nur wenige der Abgeordneten persönlich teil, die anderen sind per Video zugeschaltet. So auch Juan Emilio Ameri. Während ein anderer Abgeordneter redet, erscheint Ameris Frau in einem tief ausgeschnittenen T-Shirt vor der Kamera. Daraufhin greift der 47-jährige Abgeordnete kurzerhand ins Dekolletee seiner Frau, holt ihre Brust aus dem T-Shirt und küsst sie vor den Augen all seiner Kollegen.

Sorge um die frischen Implantate

Parlamentspräsident Sergio Massa unterbricht die Sitzung daraufhin und erklärt:

Im Laufe der Monate im Homeoffice haben wir unterschiedliche Situationen erlebt. Mal ist jemand eingeschlafen, mal hat sich jemand versteckt, doch heute haben wir es mit einem Vorfall zu tun, der gegen die Anstandsregeln dieses Hauses verstößt.

Verwirrt erklärt Juan Emilio Ameri, er habe nicht gewusst, dass er zu diesem Zeitpunkt verbunden war und erklärt:

Im ganzen Land ist die Verbindung sehr schlecht. Meine Ehefrau kam von der Toilette und ich habe mich erkundigt, wie es ihren Implantaten geht, weil sie vor zehn Tagen Brustimplantate bekommen hat.

Der Abgeordnete wurde mittlerweile suspendiert. So hat er jedenfalls mehr Zeit, sich der Inspektion der Implantate zu widmen.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen