Dekolleté zu großzügig? Frau wird wegen Ausschnitt aus Museum geschmissen
Dekolleté zu großzügig? Frau wird wegen Ausschnitt aus Museum geschmissen
Weiterlesen

Dekolleté zu großzügig? Frau wird wegen Ausschnitt aus Museum geschmissen

Einer jungen Dame wird der Zutritt ins berühmte Musée d'Orsay (Paris) verweigert. Der Grund: Ihr angeblich zu großzügiges Dekolleté.

Eigentlich möchte sich die junge Frau im Musée d'Orsay in Paris nur gemütlich auf die Spuren der Impressionisten begeben. Doch ihr Museumsbesuch hört schon auf, bevor er erst begonnen hat.

Personal zeigt sich unnachgiebig

Via Twitter berichtet @jeavnne von der Abfuhr:

Ich komme nicht einmal dazu, mein Ticket herauszuholen, als der Anblick meiner Brüste und meines tiefen Ausschnitts eine Museumsangestellte, die die Reservierungen überprüft, schockiert. Sie geht schnell weg und murmelt dabei: "Nein, das geht aber gar nicht, das wird nicht möglich sein, das kann nicht durchgehen."

Die junge Frau erklärt, dass die Sicherheitsbeamten des Museums ihr den Eintritt verweigern – und das aufgrund ihres Ausschnitts. Erst verlangen sie von ihr, dass sie sich bedeckt. Als die Twitter-Userin @jeavnne allerdings empört reagiert, beruft sich das Personal auf eine "Regel" des Museums, die aber anscheinend nur für die junge Frau gilt:

In den Gängen des Museums: Männer in Tank-Tops, Frauen in rückenfreier Kleidung, in Sport-BHs, in Crop-Tops, aber allesamt sehr schlank und mit sehr wenig Oberweite. Ich frage mich, ob man mich anstandslos hineingelassen hätte, wenn ich die Outfits dieser Frauen, denen ich begegnet bin, getragen hätte.

Betroffene postet Foto vom Outfit

Die Französin postet außerdem ein Bild ihres anscheinend skandalösen Ausschnitts sowie des Kleids, das sie an diesem Tag trägt (ihr könnt es im Video oben sehen). Angesichts des offenen Briefs und der Polemik um die Sache entschuldigt sich das Musée d'Orsay auf Twitter:

Unser Haus bedauert diesen Zwischenfall zutiefst und hat sofort Kontakt mit der jungen Frau aufgenommen, um sich bei ihr zu entschuldigen. Das Dienstleistungsunternehmen am Eingang des Museums wurde an die Zutrittsregeln erinnert.

In Frankreich setzt sich deshalb zur Unterstützung von @jeavnne wieder ein wohlbekannter Hashtag durch: #JeKiffeMonDécolleté, also #IchSteheAufMeinenAusschnitt. Es wird wohl nicht lange dauern, bis sich andere Damen melden und ihr Dekolleté posten, um sich gegen die sexistische Verurteilung weiblicher Körper zu wehren.

Oben im Video könnt ich euch euer eigenes Urteil über den Vorfall bilden.

Von Fred Eilig

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen