7-Kilo-Rekord: Unterwasserjäger erlegt Riesenkrake

Ein Unterwasserjäger hat eine kolossal große Krake erlegt. Sie wiegt über 7 Kilogramm! Ein Rekord.

7-Kilo-Rekord: Unterwasserjäger erlegt Riesenkrake
Weiterlesen
Weiterlesen

Diesen Tag wird der Unterwasserjäger nie vergessen. Alexandre wohnt in einer Kleinstadt an der französischen Mittelmeerküste und ist erfahrener Unterwasserjäger. In der Bucht von Carnon gelingt ihm sein wohl größter Fang: Er erlegt eine Riesenkrake, die über 7 Kilogramm auf die Waage bringt. Ein Rekord, zumindest für Frankreich.

7,3 Kilo: Ein Wahnsinnsgewicht für eine Krake

Der Fang gelingt ihm in der Nähe von Montpellier, nahe der Küste. Nach dem dem obligatorischen Abspülen zeigt sich, wie beeindruckend der Krakenfang wirklich ist: Die Waage zeigt unfassbare 7,320 Kilogramm an.

In der Regionalzeitung Midi Libre verrät der Unterwasserjäger Details zu seinem Rekordfang:

Ich habe ja schon einiges gefischt, aber das dürfte ein Rekord sein. Ich habe mit anderen Fischern gesprochen und mit Menschen, die häufig Kraken zubereiten. Sie alle haben nie eine Krake dieser Größe gesehen. Erst als ich sie in meinen Jagdhandschuhen hielt, habe ich begriffen, wie beeindrucken diese Krake wirklich ist.

Einfach ist der Fang jedoch nicht. Der Unterwasserjäger muss sich einen regelrechten Kampf mit der Riesenkrake liefern. Kraken haben eine Art Schnabel, der denen von Papageien ähnelt und ihnen erlaubt, Krustentiere zu knacken.

Eine Konfrontation kann daher selbst für Menschen schmerzhaft werden. Doch der Unterwasserjäger behält die Oberhand und entscheidet das Duell für sich.

Die Jagd auf Kraken

Der Fang dieser Riesenkrake ist ebenso beeindruckend wie selten. Normalerweise wiegen Kraken etwa 4 Kilogramm. Selten sind sie übrigens nicht: An der Mittelmeerküste kommen sie in großen Massen vor.

In der Küche gelten sie als Delikatesse, egal ob gekocht oder gegrillt. Die Riesenkrake von Alexandre ist jetzt tiefgefroren und soll demnächst auf dem Teller landen.

Übrigens: Nicht nur der Mensch vergreift sich an Kraken. Auch Delfine setzen ihnen schon mal ordentlich zu.