Die Cullen-Brüder: Wegen einer seltenen Krankheit leben sie wie Vampire

Die Cullen-Brüder: Wegen einer seltenen Krankheit leben sie wie Vampire

Die Cullen-Brüder leben mit ihren Eltern in einem beschaulichen Ort in England. Wenn sie auf die Straße gehen, sind sie allerdings abwertenden Blicken ausgesetzt. Die Jungen leiden an einer seltenen Krankheit.

Heutige Generationen leiden an ganz anderen Krankheiten als noch vor ein paar Jahrzehnten, oft entwickeln sich diese aber erst im Laufe des noch jungen Lebens der Kinder. Das Brüderpaar aus England wird allerdings schon mit einem Gendefekt geboren, der vor allem Auswirkungen auf ihr Äußeres hat.

Frühe Diagnose

Auch interessant
Krebs-Nachricht erschüttert Mesut Özil

Schon nach der Geburt sind beide Kinder oft kränklich und mit nur wenigen Monaten wird festgestellt, dass die Brüder an einem genetischen Defekt leiden. Simon und George haben eine sogenannte ektodermale Dysplasie. Die Krankheit betrifft nur rund 7.000 Menschen weltweit und sorgt insbesondere dafür, dass Betroffenen Fangzähne wachsen und sie das Sonnenlicht meiden müssen, weil sie nicht schwitzen können und laut Dailymail sonst überhitzen würden. Mit ihrem Aussehen ähneln sie ein wenig Vampiren, was für unangenehme Situationen sorgen kann. Simon dazu: "Es gibt Kinder, die sich über unser Aussehen lustig machen. Aber unsere Freunde finden es cool." Wer mehr über die zwei erfahren möchte, schaut sich am besten das Video an.

 

• Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen