Ärzte verraten: Deshalb sprechen manche Menschen im Schlaf

Wenn man euch gesagt hat, dass ihr im Schlaf sprecht, kann es sein, dass euer Körper versucht, euch etwas mitzuteilen.

Schlaf, sprechen, Somniloquie, Ursachen
© Emmanuel Faure@Getty Images
Schlaf, sprechen, Somniloquie, Ursachen

Es kann sehr gute Gründe dafür geben, dass ihr nachts nicht gut schlafen könnt. In manchen Fällen kann das Gefühl, nicht ausgeruht zu sein, ein Symptom für ernsthafte Gesundheitsprobleme sein, während es in anderen Fällen einfach der Vollmond sein kann.

Manche Menschen haben auch ein breites Spektrum an Schlafgewohnheiten, zu denen auch das Sprechen im Schlaf gehört. Wenn ihr zu diesen Menschen gehört, die im Schlaf reden, und euch fragt, warum euer Körper das tut, verraten wir es euch.

Ist es normal, im Schlaf zu sprechen?

Das Sprechen im Schlaf wird als Somniloquie bezeichnet. Es handelt sich dabei um ein sehr häufiges Verhalten, wie die American Academy of Sleep Medicine berichtet.

Livestrong zitiert Kelly Glazer Baron, klinische Psychologin und Leiterin des Programms für verhaltensorientierte Schlafmedizin an der Universität von Utah, die erklärt, dass gelegentliche Gespräche im Schlaf normal sind und normalerweise kein Grund zur Sorge sind:

Wenn die Diskussionen [während des Schlafs] nur gelegentlich auftreten und nicht von anderen Schlafproblemen begleitet werden, besteht wahrscheinlich kein Grund zur Sorge.

Gründe, warum ihr im Schlaf redet

Allerdings kann das Sprechen im Schlaf auch bedeuten, dass in eurem Körper etwas nicht stimmt. Dies kann laut der Cleveland Clinic Folgendes bedeuten:

  • Faktoren wie Stress oder Alkohol können sich auf den Körper auswirken, indem sie den Schlaf stören, was dazu führt, dass ihr im Schlaf sprecht. Diesem Problem kann man entgegenwirken, indem man regelmäßige Schlafzeiten einhält und Gewohnheiten einführt, wie z. B. den Alkoholkonsum einzuschränken, die Zeit vor dem Schlafengehen vor einem Bildschirm zu begrenzen, Koffein zu meiden und sich körperlich zu betätigen.
  • Obstruktive Schlafapnoe: Schlafapnoe ist ein Zustand, in dem ihr während des Schlafs für kurze Zeiträume aufhört zu atmen. Dies kann dazu führen, dass ihr mehrmals pro Nacht aufwacht, euer Schlaf gestört ist und ihr im Schlaf sprecht.
  • REM-Schlaf-Störung: Dies ist eine Störung, bei der Personen dazu neigen, als Reaktion auf einen heftigen Traum zu handeln oder sogar zu vokalisieren (z. B. sprechen, fluchen, lachen, schreien) oder Bewegungen zu machen (z. B. schlagen, treten, greifen).
  • Posttraumatisches Stresssyndrom: Eure psychische Gesundheit kann sich auch auf euren Schlaf und dessen Qualität auswirken.

Diese Faktoren sind keinesfalls erschöpfend. Wenn Schlafwandeln euer Leben und eure Gesundheit erheblich beeinträchtigt, solltet ihr so schnell wie möglich eine medizinische Fachkraft aufsuchen.

Auch interessant:

Mit Socken schlafen: Aus diesem Grund solltet ihr es auf keinen Fall tun

Schlaflosigkeit wird angeblich durch eine weit verbreitete schlechte Angewohnheit begünstigt

Deshalb solltet ihr nachts nie mit offenen Fenstern schlafen

Verwendete Quellen:

Livestrong: ' Talking in Your Sleep? Here's What Your Body's Trying to Tell You'

Cleveland Clinic: ' Talking In Your Sleep? Here’s What That Could Mean'

Aus dem Französischen übersetzt von Gentside Frankreich

Arzt verrät die perfekte Schlafenszeit, um frisch und erholt aufzuwachen Arzt verrät die perfekte Schlafenszeit, um frisch und erholt aufzuwachen