Erholsame Nacht: Deshalb solltest du nicht kurz vorm Schlafengehen essen

Vor dem Schlafengehen nach Süßigkeiten, Schokolade und anderen Leckereien zu greifen, ist weit verbreitet, kann aber schädliche Folgen für die Gesundheit haben. Hier erfährst du, warum es wichtig ist, das abendlich Naschen einzuschränken.

Schlaf, Essen, Trinken, Schlafengehen
© Ivan Oboleninov@Pexels
Schlaf, Essen, Trinken, Schlafengehen

Jeder von uns hat schon einmal den Drang verspürt, das Bett zu verlassen, um etwas zu knabbern. Wer ist nicht schon einmal dem Ruf einer Tüte Chips erlegen, während er sich kurz vor dem Schlafengehen seine Lieblingsserie ansieht? Sollten wir uns erlauben, alles ohne Einschränkung zu essen, insbesondere bevor wir einen guten Schlaf genießen? Und welche Getränke sollte man zu sich nehmen? Die Antwort darauf wird dir vielleicht nicht gefallen.

Problematische Kalorienüberladung

Wenn das Naschen am Abend dazu führt, dass du deine tägliche Kalorienzufuhr überschreitest, wäre es besser, wenn du diese schlechte Angewohnheit vermeidest. Tatsächlich ist es besser, wenn du spät abends auf einen zusätzlichen Snack verzichtest, um eine gute Nacht zu haben. Der Grund dafür? Du könntest dabei dein Verdauungssystem auf eine harte Probe stellen.

Eine schwierige Verdauung führt zu einer schlechteren Schlafqualität. Wenn du also kurz nach dem Essen sofort ins Bett gehst, kann es sein, dass du Sodbrennen bekommst und deshalb nicht ausreichend oder überhaupt nicht gut schläfst.

Verdauungszeit: Warum drei Stunden vor dem Schlafengehen essen?

Es wird empfohlen, 2 bis 3 Stunden vor dem Schlafengehen mit dem Essen aufzuhören, um den Magen nicht zu überlasten und die Verdauung zu erleichtern, die im Sitzen oder Stehen und nicht im Liegen stattfinden sollte. Das ist auch der Grund, warum man z. B. nach einem großen Familienessen von einem "Verdauungsspaziergang" spricht. Du hast also schonmal verstanden, dass du dich nicht sofort nach dem Essen hinlegen solltest, um eine bessere Verdauung zu gewährleisten und vor allem die Speicherung schlechter Fette zu vermeiden! Zu dieser Tageszeit speichert der Körper nämlich am meisten - je mehr du also zu dir nimmst, desto mehr speicherst du. Logisch! Abgesehen davon ist es wichtig, bestimmte Nahrungsmittel zu verbannen, um friedlich schlafen zu können.

Diese Lebensmittel solltest du für einen erholsamen Schlaf meiden

Koffein

Auch wenn manche Menschen da anderer Meinung sein mögen: Kaffee und koffeinhaltige Getränke wie bestimmte Limonaden sollten vor dem Schlafengehen nicht getrunken werden. Es ist sogar ratsam, ab 16 Uhr keine Getränke mehr zu sich zu nehmen, da es mindestens fünf Stunden dauert, bis das Koffein vom Körper aufgenommen wird. Entscheide dich stattdessen für einen Thymiantee, der dir bei der Verdauung hilft, oder einen Kamillentee.

Alkohol

Alkohol entzieht Wasser, und wenn du Alkohol trinkst, kann es sein, dass du nachts aufwachst, um zu trinken, und so deinen Schlaf störst. Außerdem ist dein Schlaf dann alles andere als erholsam. Ein kleines Glas Wein während des Essens ist immer angenehm und wird toleriert, aber achte darauf, dass zwischen diesem Glas und dem Schlafengehen mindestens zwei Stunden liegen.

Frittierte Lebensmittel

Pommes frites, Donuts, Frühlingsrollen und andere frittierte Lebensmittel, die wir gerne essen, sind zum Abendessen nicht zu empfehlen. Da der Körper während der Schlafenszeit mehr speichert, besteht also auch die Gefahr, dass er diese Fette einlagert!

Scharfes Essen

Vermeide es, abends thailändische oder indische Gerichte zu essen, das könnte deinen Abend und auch deine Nacht retten! Scharfes Essen verursacht Sodbrennen und erschwert die Verdauung, vor allem, wenn du es nicht gewohnt bist!

Mit diesen Lebensmitteln schläfst du besser

Aber was sollte man dann essen? Einige Lebensmittel fördern die Serotoninsynthese, während andere den Schlaf beeinträchtigen können. Um einen erholsamen Schlaf zu gewährleisten, sollte deine Ernährung Lebensmittel enthalten, die reich an Tryptophan sind. Hier ist eine kleine, nicht vollständige Liste dieser Lebensmittel für einen besseren Schlaf:

  • Milchprodukte
  • Geflügel
  • Stärkehaltige Nahrungsmittel wie Nudeln, Vollkornreis, Vollkornbrot und Kartoffeln
  • Heiße Getränke wie Kräutertee, Rooibos, heiße Zitrone usw.

Und abgesehen von dem, was wir essen und trinken, soll auch die richtige Temperatur im Schlafzimmer einen Einfluss darauf haben, wie gut wir schlafen.

Jetzt kennst du alle Geheimnisse für einen guten, erholsamen Schlaf und einen wohlbehüteten Magen. Also ab in die Federn!

Verwendete Quellen:

Edeka: "Essen vor dem Schlafen: Tipps für eine erholsame Nachtruhe"

Yak: "Essen vor dem Schlafen - Ist das Gesund oder Ungesund?"

Aus dem Französischen übersetzt von Ohmymag Frankreich

Ärzte verraten: Deshalb sprechen manche Menschen im Schlaf Ärzte verraten: Deshalb sprechen manche Menschen im Schlaf