Noch eine Stunde nach Herzstillstand: Wahrnehmung bei einigen Betroffenen wohl noch teils vorhanden

Ein Herzstillstand ist nicht immer sofort ein Todesurteil; die Überlebenschancen hängen allerdings von mehreren Faktoren ab. Werden Betroffene wiederbelebt, sollen sich einige noch daran erinnern können, was um sie herum geschieht. Eine Studie scheint nahezulegen, dass dies durchaus möglich ist.

Herzstillstand, Nahtoderfahrung, Folgen, Wahrnehmung, Bewusstsein
© Jupiterimages@Getty Images
Herzstillstand, Nahtoderfahrung, Folgen, Wahrnehmung, Bewusstsein

Wenn das Herz aufhört zu schlagen, zeigen Betroffene normalerweise keine Reaktionen mehr. Die scheint aber nicht zu bedeuten, dass sie nicht mehr mitbekommen, was um sie herum passiert.

"Gewisse Wahrnehmung" noch möglich

Bei einem Herzstillstand hört das Herz entweder ganz auf zu schlagen oder es "schlägt so schnell, dass es kein Blut mehr pumpt", so die Cleveland Clinic. Nach einem Herzstillstand scheint unser Gehirn seine Funktionen allerdings nicht sofort einzustellen. Daher mag es weniger überraschend erscheinen, dass eine Studie suggeriert, einige Überlebende könnten Erinnerungen an Ereignisse bewahren, die nach ihrem Herzstillstand stattfinden

Wie die Daily Mail berichtet, sollen "fast 40 % der Personen, die sich einer Wiederbelebung unterzogen, Erinnerungen, traumähnliche Erlebnisse oder eine gewisse Wahrnehmung dessen, was um sie herum geschieht" haben und das über einen recht beachtlichen Zeitraum, nachdem die Betroffenen nicht mehr ansprechbar waren, hinweg. In dem Fall hätten die Betroffenen das Bewusstsein wohl nicht ganz verloren.

Ergebnisse der Studie AWAreness during REsuscitation - II: A multi-center study of consciousness and awareness in cardiac arrest, die in der Fachzeitschrift Resuscitation veröffentlicht wurde, zeigen, dass manche Menschen von bis zu einer Stunde nach einem Herzstillstand geschehenen Ereignissen berichten können (untersucht wurde allerdings nur eine kleine Fallzahl, insgesamt 28 Patient:innen).

Einige Betroffene sollen sich an Teile ihrer Wiederbelebung erinnert haben, wie zum Beispiel Gespräche zwischen Ärzt:innen oder auch das Ausüben von Druck auf den Körper. Einige berichten aber auch von Erlebnissen, die an Nahtoderfahrungen, die angeblich eine "andere Dimension der Realität" sein sollen, erinnern. Sie sehen zum Beispiel geliebte Menschen, darunter auch bereits verstorbene Verwandte vor sich, andere das bekannte helle Licht.

Für die Forschenden scheinen die Berichte der Überlebenden ein Hoffnungsschimmer zu sein. Dr. Sam Parnia, einer der an der Studie beteiligten Forschenden, sagt gegenüber der Daily Mail:

Obwohl Ärzte lange Zeit davon ausgingen, dass das Gehirn etwa 10 Minuten, nachdem das Herz aufgehört hat, es mit Sauerstoff zu versorgen, bleibende Schäden davonträgt, haben wir in unserer Arbeit festgestellt, dass das Gehirn noch lange nach der Wiederbelebung Anzeichen einer elektrischen Erholung zeigen kann.

Auch interessant:

Überlebende berichten nach Herzstillstand von Erinnerungen an ihre Nahtoderfahrung

Patient mit Herzstillstand: Ärzte versetzen ihn bei OP in Kälteschlaf

Frau macht Nahtoderfahrung: Jesus habe sie auf eine Reise mitgenommen

Verwendete Quellen:

Cleveland Clinic: Cardiac Arrest

Daily Mail: Some patients are still conscious an HOUR after their hearts stop, according to major study into near-death experiences

Resuscitation:AWAreness during REsuscitation - II: A multi-center study of consciousness and awareness in cardiac arrest

Der Mann dieser Frau starb nur eine Stunde nach dem Eheversprechen Der Mann dieser Frau starb nur eine Stunde nach dem Eheversprechen