Nordkorea provoziert die Welt erneut: Marschflugkörper-Test von U-Boot aus

Ein erneuter brisanter Test Nordkoreas sorgt für internationale Besorgnis und Empörung: Das Land hat erfolgreich einen neuartigen strategischen Marschflugkörper von einem U-Boot aus getestet.

Nordkorea, Südkorea, Kim Jong-un, Aufrüstung, Marschflugkörper
© SOPA Images@GettyImages
Nordkorea, Südkorea, Kim Jong-un, Aufrüstung, Marschflugkörper

Nordkorea, ein Land voller Rätselhaftigkeit und Abgeschiedenheit, übt schon seit Langem eine besondere Anziehungskraft auf die Welt aus. Als einer der letzten verbliebenen kommunistischen Staaten hat Nordkorea politisch und wirtschaftlich eine einzigartige Entwicklung durchlaufen.

Nordkorea setzt gefährlichen Aufrüstungskurs fort

Mit seinem alarmierenden Atomwaffenprogramm, einer streng kontrollierten Gesellschaft und einem Kult um die "ewige Führung" der Kim-Dynastie stellt Nordkorea zweifellos ein bemerkenswertes Rätsel dar. Jetzt hat der Machthaber des Landes die Welt wieder einmal überrascht.

Nordkorea hat laut tagesschau.de erneut einen neuen strategischen Marschflugkörper erfolgreich getestet, und zwar zum zweiten Mal innerhalb einer Woche. Diesmal handelt es sich um einen neu entwickelten SLCM (U-Boot-gestützter Marschflugkörper), der dazu dienen soll, die nukleare Aufrüstung der Marine des Landes zu beschleunigen.

Kim Jong-Un überwacht persönlich den brisanten Test

Die staatliche Nachrichtenagentur KCNA und die offizielle Zeitung "Rodong Sinmun" haben diese Informationen am Montag (Ortszeit) veröffentlicht. Der Test ist persönlich von Machthaber Kim Jong Un überwacht worden, so tagesschau.de weiter.

Die Raketen sind von der Ostküste Nordkoreas abgefeuert worden und flogen für eine Dauer von 7.421 bzw. 7.445 Sekunden über das Meer, bis sie ein nicht näher benanntes Inselziel erreichten - dieser Prozess dauert etwas mehr als zwei Stunden.

Bereits letzte Woche hatte Nordkorea seinen ersten Test mit dem Pulhwasal-3-31 durchgeführt, einem neuartigen strategischen Marschflugkörper neuer Generation. Laut Bericht von tagesschau.de sind dabei mehrere Geschosse in Richtung des Gelben Meeres abgeschossen worden.

Laut dem Bericht der KCNA haben die jüngsten Tests anscheinend keine Auswirkungen auf die Sicherheit eines Nachbarlandes oder auf die regionale Situation - wahrscheinlich bezogen auf Südkorea. Kim äußert große Zufriedenheit über den erfolgreichen Verlauf des Tests.

Auch interessant:

» Nordkorea: So gefährlich ist Kim Jong-uns Schwester
» Regiert Kim Jong-un Nordkorea bald mit seiner Tochter?
» Neue Provokation: Nordkorea sieht Süd-Korea als "Feind Nummer eins"

Verwendete Quellen:

tagesschau.de: Nordkorea testet U-Boot-gestützte Marschflugkörper
bbc.com: North Korea fires cruise missiles off east coast, Seoul reports

Regiert Kim Jong-un Nordkorea bald mit seiner Tochter? Regiert Kim Jong-un Nordkorea bald mit seiner Tochter?