Nordkorea: So gefährlich ist Kim Jong-uns Schwester

Seit jeher sorgt der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un immer wieder mit brisanten Nachrichten weltweit für Schlagzeilen. Entgegen der allgemeinen Annahme steht er als Diktator jedoch nicht ganz so allein an der Spitze, wie viele glauben mögen. Was sich dahinter verbirgt, erfährst du hier.

Nordkorea: So gefährlich ist Kim Jong-uns Schwester
© Bloomberg@Getty Images
Nordkorea: So gefährlich ist Kim Jong-uns Schwester

Immer wieder sorgen Schlagzeilen aus Nordkorea weltweit für Aufsehen - so etwa das Testen von atomfähigen Raketen. Viele glauben, dass der nordkoreanische Diktator Kim Jong-un dabei ganz allein an der Spitze der Regierung agiert, doch das stimmt nicht so ganz, wie sich immer mehr zeigt.

Wer nämlich bei wichtigen öffentlichen Terminen immer dabei ist und auf den ersten Blick unscheinbar im Hintergrund steht, ist niemand Geringeres als Kim Yo-jong - die kleine Schwester des nordkoreanischen Diktators. Und wie ein Experte nun enthüllt, soll sie längst nicht so harmlos sein, wie man vielleicht gerne glauben mag.

Enge Bindung zwischen den Geschwistern

Die Frau, die als enge Vertraute ihres Bruders eine entscheidende Rolle in der Zukunft des Landes spielt, ist laut Berichten des ZDF, Focus Online und der Frankfurter Rundschau erstmals im Jahr 2011 bei der Trauerfeier ihres Vaters auf die Bühne der Öffentlichkeit getreten.

Gemeinsam mit ihrem Bruder ist Kim Yo-jong in der Schweiz aufgewachsen, wo das Geschwisterpaar laut weiteren Berichten eine enge Beziehung zueinander aufgebaut hat. Zurück in Nordkorea hat Kim Yo-jong später einen Abschluss in Informatik an der Kim-Il-Sung-Universität gemacht.

Hohe Ämter für die Schwester des Diktators

Ihr Einfluss in der Regierung ihres Bruders hat sich nach ihrem ersten öffentlichen Auftreten immer mehr gefestigt: Seit 2014 ist sie stellvertretende Leiterin der Propaganda- und Agitationsabteilung, 2017 ist sie gar in das höchste Entscheidungsgremium der Regierungspartei eingezogen - womit sie zur mächtigsten Frau Nordkoreas aufgestiegen ist.

Allgemein kann Kim Yo-jong als die Nummer Zwei im Staat nach ihrem Bruder angesehen werden. Dessen ist sich zumindest Nordkorea-Experte Lee Sung-Yoon sicher - er glaubt sogar, dass die Schwester des nordkoreanischen Diktators die derzeit gefährlichste Frau der Welt ist.

Keine leeren Drohungen

Grund zu der Annahme gibt ihm die Tatsache, dass Kim Jong-un seiner Schwester derart viel Autorität verliehen hat. Gemessen an der Macht, die Kim Yo-jong dadurch innehat, warnt der Experte, sie nicht einfach nur als "Galionsfigur mit einem hübschen Gesicht" hinter ihrem Bruder zu sehen und Nordkorea keinesfalls zu unterschätzen.

Als Beispiel für Kim Yo-jongs Gewaltbereitschaft nennt er etwa die bereits mehrfach erfolgten Drohungen gegen Südkorea, das Land im Zweifelsfall unverzüglich mithilfe der nordkoreanischen Atomstreitkräfte vollständig zu zerstören. 2020 habe sie gar ein von Südkorea finanziertes Verbindungsbüro in Nordkorea gesprengt. Das allein zeige, dass sie "keine leeren Drohungen" mache und dass die Welt gut daran täte, sie im Auge zu behalten.

Verwendete Quellen:

Frankfurter Rundschau: "'Kim Jong-uns Schwester ist eine nukleare Despotin – und die mächtigste Frau der Welt'"

ZDF: "Nordkoreas Kim Yo Yong: Die mächtige Schwester des Diktators"

Focus Online: "Kim Yo Jong: Kim Jong Uns 'süße, süße' Schwester wandelt im Hintergrund - doch ihre Macht wächst"

Regiert Kim Jong-un Nordkorea bald mit seiner Tochter? Regiert Kim Jong-un Nordkorea bald mit seiner Tochter?