Nofretete: Sterbliche Überreste könnten bereits vor 200 Jahren entdeckt worden sein

Einem Ägyptologen zufolge ist die Mumie der Nofretete entdeckt worden. Ihre Identifizierung wird dank der Technologie möglich sein.

Wurde die schöne und geheimnisvolle Nofretete schon gefunden? Einem berühmten Ägyptologen zufolge lautet die Antwort: Ja. In einem Interview mit einer spanischen Zeitung erklärt Zahi Hawass, dass die Mumie von Echnatons Frau vor mehreren Jahrhunderten (wieder-)entdeckt wurde und dass sie sehr bald offiziell identifiziert werden wird.

Guter Grund für ihre Präsenz in Geschichtsbüchern

Nur wenige ägyptische Königinnen werden so bewundert wie Nofretete. Eine dichte Wolke von Geheimnissen umgibt das Leben dieser Frau, die an einem unbekannten Datum geboren wird. Es wird geschätzt, dass sie um 1370 v. Chr. auf die Welt kommt und um 1334 stirbt.

Als Ehefrau von Echnaton genießt sie den Ruf, von unvergleichlicher Schönheit zu sein, was sich in ihrem Namen widerspiegelt, der "die Schöne" oder "die Vollkommene ist gekommen" bedeutet. Doch Nofretete geht vor allem deshalb in die Geschichte ein, weil sie ihrem Mann, dem Pharao Echnaton, hilft, eine große kulturelle und religiöse Revolution in Ägypten einzuleiten, denn das Volk geht von einer polytheistischen Religion zum Kult der Sonnenscheibe Aten über.

Nofretete ist neben Kleopatra eine der mächtigsten Königinnen Ägyptens und es scheint, dass eines der größten Rätsel ihrer Existenz (der Ort ihres letzten Aufenthalts) vor 200 Jahren eher zufällig gelöst wurde.

Grab KV21

Der Ägyptologe Zahi Hawass ist überzeugt, dass Nofretete im Jahr 1817 gefunden wurde. In diesem Jahr entdeckt der Entdecker Giovanni Battista Belzoni zwei Mumien im Grab KV21. Für Zahi Hawass besteht kein Zweifel, dass es sich um Nofretete und ihre Tochter handelt und die Technologie wird es bald ermöglichen, diese Mumien offiziell zu identifizieren. In einem Interview mit der spanischen Zeitung El Independietesagt der Ägyptologe:

Wir haben bereits die DNA der Mumien der 18. Dynastie, von Echnaton bis Amenhotep II oder III, und es gibt zwei namenlose Mumien mit der Bezeichnung KV21a und b. Im Oktober werden wir die Entdeckung der Mumie von Ankhesenamun, der Frau von Tutanchamun, und ihrer Mutter Nofretete bekannt geben können.

Auch interessant:

Archäologie: Über 8.000 Jahre alte Mumie in Portugal entdeckt

Mumie, die halb Mensch, halb Fisch ist: Wird das Rätsel um ihre Herkunft bald gelöst?

Ägypten: Eine Mumie gibt 3.500 Jahre nach ihrem Tod ihre Geheimnisse preis

Aus dem Englischen übersetzt von Ohmymag UK

Peru: 1.200 Jahre alte Mumie von Archäologen entdeckt Peru: 1.200 Jahre alte Mumie von Archäologen entdeckt