Urlauberin entdeckt mysteriösen Gegenstand am Strand

Urlauberin entdeckt mysteriösen Gegenstand am Strand

Ein großes Trümmerstück, das auf einen Strand in South Carolina in den USA gefallen ist, ruft wilde Spekulationen auf den Plan. Ein Stück von einer Raumfähre, ein Teil einer Waffe, ein Überbleibsel von einer fliegenden Untertasse?

Zu diesem Fund gibt es die wildesten Spekulationen: Ein seltsamer Gegenstand ist an einem Strand in South Carolina in den USA aufgetaucht.

Ich habe es heute morgen gefunden, als ich spazieren ging. Ich dachte, es wäre eine Boje, aber es könnte sich auch um ein Trümmerstück von einem außerirdischen Raumschiff handeln“, schreibt eine Internetuserin, nachdem sie das unbeschreibliche Objekt an der Küste der Seabrook-Insel gesehen hat. Diese Insel befindet sich etwa vierzig Kilometer südlich von Charleston.

Auch interessant
Russisches Luftkissenfahrzeug sorgt für Panik am Strand

Seltsame Textur

Das „Seeungeheuer“ sieht so aus, als wäre es aus Beton, aber es besteht laut dem Lowcountry Marine Mammal Network (LMMN), einer lokalen Organisation, die sich für den Schutz von Meerestieren einsetzt, aus einem anderen Material. Der Verein hat Fotos von dem seltsamen Gegenstand in den sozialen Netzwerken gepostet, in der Hoffnung, dass jemand es identifizieren kann.

Es enthält kein Metall. Dieser Gegenstand besteht ausschließlich aus Schaumstoffschichten“, erklärt Lauren Rust, die Leiterin des Lowcountry Marine Mammal Network, gegenüber Post and Courier. Das erklärt natürlich das überraschend geringe Gewicht des Objekts: 90 Kilogramm, trotz seiner Größe von über 1,5 m. Den Vereinsmitgliedern fiel auf, wie schnell die lokalen Behörden den mysterösen Gegenstand wegtransportiert haben... Das sorgt natürlich dafür, dass die wildesten Theorien aufgestellt werden.

Die verrückteste, die den Internetusern in den Sinn gekommen ist, ist, dass es sich um ein Fragment eines Ufos handeln könnte... Ob die kleinen, grünen Männchen wohl eine Panne über dem Ozean hatten? Nichts scheint weniger sicher. Zu den wahrscheinlicheren Theorien gehören die, die dem Gegenstand einen menschlichen Ursprung zuschreiben.

Ein über dreißig Jahre altes Trümmerstück?

Es könnte sich dabei um einen Teil des externen Tanks vom Raumschiff Challenger handeln“, meint ein anderer Internetuser in den sozialen Netzwerken, der vorschlägt, man sollte direkt die NASA kontaktieren. Diese Meinung teilen auch andere Internetuser. Einer davon vermutet, dass es sich um „einen Teil des Raumschiffs Challenger [handeln könnte], das vor fast dreißig Jahren explodiert ist“. Er ist der Meinung, das Objekt würde „einer Raketendüse“ ähneln.

Diese Meinung teilt auch ein selbsternannter Spezialist, der (fast) mit den größten Experten der Raumschifffahrt mithalten kann... „Es wurden verschiedene isolierende Materialien verwendet. Nehmen Sie Proben davon und versuchen Sie sie zu verbrennen, um herauszufinden, ob sie schmelzen.“ Wenn das mal keine unglaubliche Methodologie ist!

Aber mit dieser Theorie sind keinesfalls alle Internetuser einverstanden. Einige bringen Argumente vor, die die Hypothesen über die Herkunft des Trümmerstück von einem Raumschiff widerlegen. „[Wenn es sich dabei um einen Teil des Raumschiff Challenger handelt], wäre das Trümmerstück von Pflanzen und Meerestieren bedeckt“. Dies ist nicht der Fall. „[Dieser Gegenstand] ist also zweifellos erst vor Kurzem in den Ozean gefallen.“ Ein gewichtiges Argument.

Stammt es von der amerikanischen Armee?

Weitere Internetuser vertreten in den sozialen Netzwerken eher die Meinung, dass das Objekt vom Militär stammt. Schließlich gibt es im atlantischen Ozean zahlreiche Unterwasser-Munitionsdepots von der amerikanischen Armee. Diese Erklärung könnte man natürlich auch als Verschwörungstheorie abtun... Eine weitere Theorie, die deutlich wahrscheinlicher erscheint, besagt, dass es sich um eine Boje zum Andocken von einem Schiff handelt. Aber welches? Das bleibt noch zu prüfen, wenn diese Theorie bei der aktuellen Umfrage ausreichend Anhänger findet.

Auf jeden Fall muss man dieser Entdeckung eins lassen: Sie stimuliert eindeutig die Phantasie!

• Carina Levent
Weiterlesen