Fußball: Kroatien sorgt für den unfairsten Elfmeter aller Zeiten
Fußball: Kroatien sorgt für den unfairsten Elfmeter aller Zeiten
Fußball: Kroatien sorgt für den unfairsten Elfmeter aller Zeiten
Weiterlesen

Fußball: Kroatien sorgt für den unfairsten Elfmeter aller Zeiten

Die Meisterschaft der zweiten kroatischen Liga liefert uns kürzlich einen Elfmeter der Superlative. Super unfair um genau zu sein. Vielleicht sogar unfairer als ihr es je erlebt habt. Aber überzeugt euch selbst.

Auch für die Welt des Fußballs bedeutet die Corona-Pandemie aktuell viel Chaos. Sämtliche Spielpläne sind durcheinandergeworfen und in der Champions League finden aktuell jede Woche Spiele statt.

Fair Play geht anders

Auch wenn dieser Marathon für die Gesundheit der Fußballer ziemlich gefährlich werden kann, ermöglicht es uns zumindest, aktuell zahlreiche Spiele zu verfolgen ... und nicht selten kommt es dabei zu haarsträubenden Szenen.

So auch bei einem Spiel der zweiten kroatischen Liga, bei dem Croatia Zmijavci gegen Cibalia antritt. Mit einem Elfmeter in der Nachspielzeit bekommtCroatia Zmijavci die Chance, den Ausgleich zu schießen. Die Verantwortung dafür lastet allein auf den Schultern von Stürmer Tomislav Mrkonjic, der uns den gerissensten Elfmeter aller Zeiten liefert.

Den haben sie nicht kommen sehen

Zunächst nimmt er sich alle Zeit der Welt, um den Ball richtig zu platzieren und auch die typischen Elfmeter-Rituale dürfen nicht fehlen. Dann wartet er reglos wenige Millimeter vor dem Ball bis der Schiedsrichter anpfeift. Der Pfiff ist kaum verklungen, da platziert Mrkonjic den Ball ohne jegliche Vorwarnung im gegnerischen Tor ...

Trotz der Einwände der perplexen gegnerischen Spieler wird das Tor anerkannt. Bleibt abzuwarten, ob sich diese Elfmeter-Technik bald zum Trend entwickelt, ziemlich abgedreht ist sie allemal. Und ohne Zweifel lässt sich darüber streiten, ob das Tor fair oder alles anderes als das war. Was meint ihr?

Von Pia Karim

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen