Bestimmte Sportarten und die richtige Balance: So nimmt man(n) richtig ab
Bestimmte Sportarten und die richtige Balance: So nimmt man(n) richtig ab
Weiterlesen

Bestimmte Sportarten und die richtige Balance: So nimmt man(n) richtig ab

Der moderne Mann achtet auf sein Gewicht, wenn es um die Gesundheit geht. Da Diäten oftmals kontraproduktiv sind und im Endeffekt mehr Pfunde hinzufügen als verbrennen, gibt es vor allem eine Sache, die hilft: Sport.

Die goldene Grundregel lautet nach wie vor: Wer abnehmen will, muss mehr Energie verbrauchen, als er aufnimmt. Wer aber nichts auf Diäten gibt und nicht darauf steht, beim Essen Kalorien zählen, sollte auf Sport setzen.

Die Kombination macht's möglich

Die besten Abnehmeffekte erzielt man natürlich mit der Kombination von Sport und einer ausgewogenen, ballaststoff- und eiweißreichen Ernährung. Die Wissenschaft hat in den letzten Jahren beweisen können, dass Sport ohne eine bewusste Alimentation nichts bringt, wie Männerratgeber.at schreibt.

Natürlich kann man auch nur durch Sport abnehmen und die aufgenommenen Kalorien wieder verbrennen, doch ohne eine ausgewogene Ernährung bedeutet das viel Zeit- und Energieaufwand. Da ist es schon besser - auch für die eigene Gesundheit - auf die Ernährung zu achten und viel Gemüse, viele Ballaststoffe, Volkornprodukte, Milchprodukte und nur genügsam Fisch und Fleisch zu sich zu nehmen. Ein Ernährungstrend, der genau in diese Richtung geht, ist übrigens Clean Eating.

Wenn man sich grundsätzlich auf diese Weise ausgewogen ernährt, spricht auch nichts dagegen sich von Zeit zu Zeit eine Zuckerration zu gönnen. Die Kombination von Sport und ausgewogener Ernährung erlaubt es euch auch, euer Gewicht zu halten, wenn ihr erst einmal abgenommen habt.

Gewichtsreduktion mit Kraft- und Ausdauertraining

Wer die Gewichtsreduktion noch anstrebt, sollte mindestens dreimal die Woche ein intensives Ausdauertraining absolvieren. Dabei gilt: je kürzer die Belastungsdauer, umso intensiver sollte trainiert werden. Je länger man trainiert, umso effektiver ist das Ausdauertraining natürlich.

Dauert das Training eine Stunde oder länger muss die Belastung nicht so hoch sein, wie bei einer kurzen Belastungsdauer, damit die Pfunde dahinschmelzen. Wer dann noch eine Kombination aus Ausdauer- und Krafttraining umsetzt, wird mehr Energie verbrauchen, als er zu sich nimmt - also abnehmen.

In dem Video weiter oben verraten wir euch, welche fünf Sportarten besonders gut zum Abnehmen geeignet sind.

Von Sarah Kirsch

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen