Vitali Klitschko: Sie ist jetzt seine größte Unterstützerin

Seit Tagen steht die Ukraine unter Beschuss. Das setzt nicht nur Präsident Selenskyj unter Druck, sondern auch den Bürgermeister von Kiew, Vitali Klitschko. Auf wen er sich in diesen Tagen besonders verlässt, lest ihr hier.

Während die Ukraine seit Tagen von russischen Soldaten bombardiert wird, stehen neben Wladimir Putin vor allem der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj und der Oberbürgermeister der Hauptstadt Kiew, Vitali Klitschko, im Fokus. Während es der ehemalige Profiboxer gewöhnt ist, seine Gegner im Ring zu besiegen, kämpft er derzeit seinen wohl wichtigsten Kampf.

Vitali Klitschko kann sich auf seine Familie verlassen

Der Druck, der derzeit auf beiden Männern lastet, ist enorm. Zum Glück haben sie beide Menschen, die sie in dieser Zeit unterstützen. Während sich Selenskyj ganz auf seine Ehefrau Olena verlassen kann, schöpft auch Vitali Klitschko seine ganze Kraft aus dem Zusammenhalt mit seiner Familie.

Nicht nur weicht ihm sein Bruder Wladimir in der Ukraine nicht von der Seite, auch seine Frau Natalia steht ihrem Ehemann bei. Seit 26 Jahren sind die beiden schon verheiratet und haben drei gemeinsame Kinder. Das ehemalige Model ist heute vor allem als Sängerin und Songwriterin aktiv und lebt in Hamburg.

thumbnail
Vitali und Natalia Klitschko sind seit 26 Jahren verheiratet picture alliance@Getty Images

Genau wie ihrem Mann ist es Natalia Klitschko wichtig, sich gegen soziale Ungerechtigkeit einzusetzen, weshalb sie sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche in Osteuropa engagiert. Wie gut, dass sich Vitali Klitschko eine starke Partnerin gesucht hat, die ihm in dieser schwierigen Zeit den Rücken stärkt.

Seit 2014 Bürgermeister von Kiew

Klitschko selbst gehörte zu den erfolgreichsten Profiboxern weltweit. Nachdem er seine Karriere 2013 beendet hat, ist er ein Jahr später zum Bürgermeister Kiews gewählt worden.

Vitali Klitschko vor dem Europarat: "Wir werden uns niemals ergeben" Vitali Klitschko vor dem Europarat: "Wir werden uns niemals ergeben"