Mitglieder der Kardashians wegen sexueller Belästigung auf der Anklagebank!
Mitglieder der Kardashians wegen sexueller Belästigung auf der Anklagebank!
Mitglieder der Kardashians wegen sexueller Belästigung auf der Anklagebank!
Weiterlesen

Mitglieder der Kardashians wegen sexueller Belästigung auf der Anklagebank!

Was ist denn da los bei den Kardashians? Ein ehemaliger Angestellter hat zwei Frauen aus dem Familienclan wegen sexueller Belästigung angezeigt. Die Vorwürfe sind alles andere als harmlos!

Gerade erst wurde bekanntgegeben, dass die Reality-TV-Show Keeping Up With The Kardashians nach 14 Jahren abgesetzt wird. Manche freuen sich, andere betrauern das Ende einer Ära... Währenddessen machen die Powerfrauen jetzt auf negative Weise Schlagzeilen.

Schwere Vorwürfe

Ein ehemaliger Angestellter, um genau zu sein ihr Ex-Bodyguard Marc McWilliams, erhebt schwere Vorwürfe gegen Kris Jenner und ihre Tochter Kourtney Kardashian und bringt diese auch zur Anzeige.

Was wirft er den beiden Frauen vor? Mutter und Tochter sollen den armen Mann laut TMZ mit anzüglichen Äußerungen und unangemessenen Annäherungsversuchen sexuell belästigt haben. Da sist aber noch längst nicht alles!

Sie gehen zu weit

Sie sollen über sein Aussehen geurteilt haben und ihm zu seinem Liebesleben ausgequetscht haben. Was dem Mucki-Mann ebenfalls gar nicht gefallen hat: Momager Kris soll ihn gegen seinen Willen angefasst und ihn an Nacken, Schultern, Rücken und Arme massiert haben.

Die 64-Jährige soll ihn außerdem am Oberschenkel berührt, sich vor ihm ausgezogen und sich mit ihrem Becken an ihm gerieben haben. Ganz schön schwere Vorwürfe gegen das Familienoberhaupt!

Rauswurf nach Beschwerde

Was besonders fies ist: Nachdem sich der Bodyguard bei der Personalabteilung beschwert hat, soll er gefeuert worden sein. Dafür macht McWilliams Kourtney Kardashian verantwortlich.

Die beiden Powerfrauen streiten das natürlich alles ab. Der Mann habe nicht mal im Haus, sondern nur auf dem Grundstück gearbeitet haben. Ihr Anwalt verkündet den wahren Grund für den Rauswurf:

Nachdem der Wachmann während der Arbeit wiederholt dabei erwischt wurde, wie er in seinem Auto schlief, wurde die Sicherheitsfirma gebeten, ihn in Zukunft nicht mehr mit der Arbeit dort zu beauftragen.

Gegenklage

Mutter und Tochter wollen jetzt ebenfalls vor Gericht ziehen und den Wachmann ihrerseits wegen Verleumdung und übler Nachrede verklagen. Ein Gericht wird klären müssen, welche Seite Recht hat...

Von Pia Karim

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen