Atemberaubendes Video von einem gläsernen Tintenfisch

Vor kurzem sind atemberaubende Aufnahmen von einem gläsernen Tintenfisch vom Schmidt Ocean Institute vorgestellt worden. Was ist zu dieser Entdeckung bekannt?

Gläserner Tintenfisch aus dem Pazifik gesichtet
Weiterlesen
Weiterlesen

Das Schmidt Ocean Institute, eine amerikanische Stiftung, zeigt auf seinem Instagram-Account ein Video von einer sehr seltenen Tierart: dem gläsernen Tintenfisch. Dieser kann samt seiner Organe, die wie schwebend erscheinen, jetzt genauer studiert werden.

Ein gläserner Tintenfisch wird gefilmt

Das seltene Exemplar ist während einer 34-tägigen Forschungsexpedition zu den Phoenixinseln, welche sich mitten im Pazifik befinden, gefilmt worden.

Diese Art von Tintenfisch ist zwar seit 1918 bekannt, doch gibt es bislang nur wenige Fotos von ihr. Die Forschergruppe der Stiftung nimmt in einer Pressemitteilung hierzu Stellung:

Vor dieser Expedition hat es nur wenige Videoaufnahmen dieses Tintenfisches gegeben. Bis jetzt ist er fast nur mit Hilfe von Exemplaren erforscht worden, die aus dem Mageninhalt von Raubfischen stammen.

Ein durchsichtiger Tintenfisch

Tintenfische dieser Art leben in den Subtropen und Tropen 200 bis 3000 Meter unter dem Meeresspiegel, unser Exemplar ist in 651 Metern Tiefe gesichtet worden. Diese Tiere sind vollkommen durchsichtig, weshalb ihre Augäpfel, ihr Verdauungsapparat und ihr Sehnerv deutlich erkennbar sind.

Die Tiefen unserer Ozeane bergen noch viele Geheimnisse, weshalb Wendy Schmidt, die Mitbegründerin des Schmidt Ocean Institute, in der Pressemitteilung schreibt:

Expeditionen wie diese lehren uns, die Anstrengungen zur Rettung und zum besseren Verständnis der Ökosysteme unserer Weltmeere deutlich auszuweiten.