Steht in Nordkorea ein Machtwechsel bevor? Schwester von Kim Jong-un heiratet angeblich Politikersohn

Über Kim Jong-uns Privatleben und dessen Familie dringt kaum etwas in die Öffentlichkeit. Jetzt ist aber durchgesickert, dass seine Schwester Kim Yo-jong den Bund der Ehe eingegangen sein soll. Der Auserwählte dürfte nur wenige überraschen.

Seit rund zehn Jahren ist bekannt, dass Kim Jong-un verheiratet ist. Der Name seiner Frau ist der Welt zwar bekannt, viel mehr aber auch nicht. Jetzt soll es in den mächtigen Kreisen Nordkoreas wieder zu einer Hochzeit gekommen sein.

Zwei mächtige Familien vereint

Kim Yo-jong, die Schwester des nordkoreanischen Machthabers, soll laut einem Bericht der Bild angeblich Choe Song geheiratet haben. Hinter der Verbindung könnte durchaus Kalkül stecken.

Der Bräutigam ist der Sohn von Choe Ryong-hae, welcher rein formell wiederum das offizielle Staatsoberhaupt Nordkoreas ist. Mit der angeblichen Hochzeit würden sich die zwei mächtigsten Familien innerhalb des Landes zusammenschließen und ihren Einfluss auf viele weitere Jahre sichern.

Politische Zukunft

Laut Focus ist Kim Yo-jong bereits in die politischen Aktivitäten ihres Heimatlandes eingebunden. Ihre Ehe könnte ihre Position innerhalb des Landes stärken und sie als "womöglich zukünftiges Mitglied des Polit-Büros dazu befähigen, staatstragende Entscheidungen zu treffen, sollte ihr Bruder erneut abwesend sein."

Mehr Informationen:

Weil die Blumen nicht blühen: Kim Jong-un schickt Gärtner für 6 Monate ins Straflager

Wer ist die Frau an der Seite von Nordkoreas Diktator Kim Jong-un?

Nordkorea: Kim Jong-un erlässt neue absurde Verbote für sein Volk

Nordkorea: Kim Jong-un erlässt neue absurde Verbote für sein Volk Nordkorea: Kim Jong-un erlässt neue absurde Verbote für sein Volk