"Mein Herz ist kaputt": So schlecht geht es Jasmin Herren nach Willis Tod

Der Verlust eines geliebten Menschen ist für viele das schlimmste Ereignis im Leben. Acht Wochen nach dem Tod von Willi Herren spricht Witwe Jasmin darüber, wie schlecht es ihr immer noch geht.

"Mein Herz ist kaputt": So schlecht geht es Jasmin Herren nach Willis Tod
Weiterlesen
Weiterlesen

Bis vor Kurzem häufen sich noch die Spekulationen darüber, warum ausgerechnet die Frau von Willi Herren nicht zu seiner Beerdigung erscheint.

Erstes Interview nach dem Tod

Da auch schon in den letzten Monaten der Haussegen schief hängt und das Ehepaar in getrennten Wohnungen lebt, sind viele davon ausgegangen, dass Jasmin es nicht mehr für nötig gehalten hat, zur Bestattung zu erscheinen.

Doch die Wahrheit sieht ganz anders aus. In einem Interview mit der Bild erzählt sie, wie sehr sie immer noch unter dem Tod ihres Ehemanns leidet. Denn was niemand weiß, ist, dass die beiden Zukunftspläne hatten.

"Habe über 15 Kilo abgenommen"

Die 42-Jährige erklärt, wie schlecht es ihr seit dem Tod ihres Ehemannes geht. Früher habe sie immer mit Willi zusammen gegessen, doch jetzt bekommt sie keinen Bissen mehr herunter.

Infolgedessen hat Jasmin in nur kürzester Zeit 15 Kilo abgenommen. Abends weint sie sich sehr häufig in den Schlaf, weil sie den Schlagersänger so vermisst. Jasmins Herz ist gebrochen.

Der Schock sitzt immer noch sehr tief

Für Jasmin sind viele Sachen noch ungeklärt. Die beiden haben regelmäßigen Kontakt, sogar in der Nacht, in der der Lindenstraße-Star auf dramatische Weise stirbt.

Die verwitwete Ehefrau erzählt von einem Videoanruf in der Todes-Nacht. Demnach ist Willi emotional sehr aufgebracht gewesen, woraufhin Jasmin versucht, ihn zu beruhigen. Leider ohne Erfolg, denn kurze Zeit später verstirbt Willi an einer vermeintlichen Überdosis.

Sie planten ein Liebes-Comeback

Besonders dramatisch ist die Tatsache, dass sich das Ehepaar nochmal eine Chance geben wollte. Willi plant, nach der Eröffnung seines Food-Trucks, der mittlerweile abgebrannt ist, zu Jasmin zu fahren.

Doch aus Gründen, die Jasmin bis heute nicht kennt, verschiebt er das Treffen sowie den gemeinsamen Urlaub, in dem die beiden ihr Liebes-Comeback feiern wollten.

Die 42-Jährige hofft, dass sich die Umstände seines Todes mithilfe der Kriminalpolizei, aber auch durch ihren Glauben an Gott aufklären. Hoffentlich kann Jasmin bald wieder nach vorne blicken.