Drei Stunden Befragung: Donald Trump Jr. stellt sich freiwillig

Ein Untersuchungsausschuss versucht zu klären, welche Rolle Ex-Präsident Donald Trump beim Sturm auf das Kapitol am 6. Januar 2021 hatte. Jetzt stellt sich einer seiner Söhne den Fragen des Gremiums - und zwar freiwillig!

Noch immer gibt es bezüglich des Angriffs auf das US-Kapitol offene Fragen: Wer sind die Drahtzieher:innen gewesen, wie waren die Abläufe und welche Rolle spielte Donald Trump dabei? Wie stark Trump in das Geschehen wirklich involviert war, soll jetzt ein Gremium herausfinden.

Gremium befragt Trump-Familienmitglieder

Dafür werden auch Mitglieder der Trump-Familie angehört. Trumps Tochter Ivanka Trump und ihr Ehemann Jared Kushner, dessen neue Firma von Saudi-Arabien finanziell unterstützt wird, wurden bereits vor dem Gremium angehört. Auch die Partnerin von Donald Trump Jr., Kimberly Guilfoyle, wurde bereits vorgeladen.

Jetzt soll Donald Trump Jr. sich freiwillig den Fragen des Gremiums gestellt haben, wie CNN und ABC berichten - allerdings ohne genauere Quellen zu nennen. Laut CNN soll Trumps Sohne sich am Dienstag per Videoschaltung ganze drei Stunden Fragen beantwortet haben.

Trumps Rolle soll geklärt werden

Unmittelbar vor Trumps Rede, die den Mob aufgehetzt hat, befand Donald Trump Jr. sich mit seinem Vater und weiteren Vertrauten in Washington hinter der Bühne. Er könnte also eine tragende Rolle bei der Aufklärung des Hergangs spielen.

Trump hatte sich wegen des Angriffs auf das Kapitol im Anschluss einem Amtsenthebungsverfahren stellen müssen, da er seine Anhänger:innen zu der Tat aufgestachelt haben soll. Allerdings wurde er am Ende des Verfahrens freigesprochen.

Im Video haben wir die wichtigsten Fakten zum Sturm auf das Kapitol für euch zusammengetragen.

Auch interessant:

"Man kann getötet werden": Donald Trump hat Angst vor Ananas, Tomate und Bananen!

Nach der Ukraine: Donald Trump weiß genau, welches Land als nächstes dran ist

Fans sauer auf Donald Trump: Der ehemalige US-Präsident hat sich boostern lassen

Amtseinführung von Donald Trump: Deshalb war Melania Trump plötzlich betrübt Amtseinführung von Donald Trump: Deshalb war Melania Trump plötzlich betrübt