6 Mythen zum männlichen Orgasmus und was wirklich dahinter steckt
6 Mythen zum männlichen Orgasmus und was wirklich dahinter steckt
6 Mythen zum männlichen Orgasmus und was wirklich dahinter steckt
Weiterlesen

6 Mythen zum männlichen Orgasmus und was wirklich dahinter steckt

Meist wird der Orgasmus der Frau zum Rätsel stilisiert. Doch auch um den männlichen Orgasmus ranken sich Mythen, die sich hartnäckig halten. Sitzt ihr auch diesen Mythen auf?

Spaß im Bett und Lust im Allgemeinen werden lange Zeit in der Geschichte der Menschheit als Tabuthema angesehen. Deswegen kursieren rund um den Orgasmus auch so viele Halbwahrheiten, mit denen dringend aufgeräumt werden muss.

Männlicher Orgasmus: 6 Mythen

Kennt ihr die folgenden Mythen rund um den männlichen Orgasmus? Etwa, dass die Penisgröße ausschlaggebend für guten Sex ist. Das ist falsch. Dr. Jamin Brahmbhatt aus Florida erklärt gegenüber Business Insider:

Bei den allermeisten Männern sind Größe und Dicke des Penis völlig in Ordnung. Wenn sie sich allerdings mit der Porno-Industrie vergleichen, kommen unweigerlich Unsicherheiten auf.

Der Experte versichert, dass keine gesunde Person aufgrund der Größe ihres Penis Einschränkungen in der sexuellen Befriedigung haben sollte. Ihr könnt also aufatmen!

Blaue Hoden: Nicht lebensbedrohlich

Ein weiterer Mythos betrifft die Kavaliersschmerzen, auch "Blaue Hoden" genannt, bei denen es sich um verengte Blutgefäße an den Hoden handelt. Diese wären demnach tödlich. Experten geben aber auch hier Entwarnung: Dieser erhöhte Blutdruck stellt keine Lebensgefahr für den Mann dar und auch bleibende Schäden sind auszuschließen.

Der dritte und der vierte Mythos beschäftigen sich direkt mit dem Orgasmus: So würden Männer Orgasmen nie vortäuschen. Außerdem könnten sie keine multiplen Orgasmen bekommen – im Gegensatz zur Frau. Beides ist aber falsch: In Wahrheit geben viele Männer nur vor, bereits fertig zu sein, oder aber sie empfinden viel mehr Lust, als sie zeigen.

Und was ist mit dem Abspritzen?

Man möchte meinen, Männer hätten nur dann guten Sex, wenn sie abspritzen – doch das ist völlig falsch. Mann kann Sex enorm genießen, ohne zu ejakulieren.

Der letzte (aber nicht minder wichtige) Mythos betrifft den vorzeitigen Samenerguss, der angeblich unheilbar ist. Das ist aber auch nicht wahr! Ein Drittel aller Männer erlebt dieses Phänomen zumindest einmal im Leben. In zahlreichen Fällen können Medikamente Abhilfe verschaffen. Dafür ist aber in jedem Fall ein Facharzt zurate zu ziehen!

Von Fred Eilig

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen