Als die Angestellten das Leichenschauhaus betreten, suchen sie sofort das Weite

Die Mitarbeiter eines Leichenschauhauses in Russland staunen nicht schlecht, als sie bemerken, was sie da vor sich auf dem Tisch liegen haben. Es wird wohl noch lange dauern, bis sie sich von diesem Schock erholt haben.

Als die Angestellten das Leichenschauhaus betreten, suchen sie sofort das Weite
Weiterlesen
Weiterlesen

Die Angestellten gehen wie jeden Tag ihrer Arbeit nach. Aber an diesem Morgen wird etwas Unfassbares geschehen, an das sie sich noch lange erinnern werden. Sie schauen sich gerade die verstorbenen Personen an, die am vorigen Abend bzw. in der Nacht eingeliefert worden sind und machen dabei einen gruseligen Fund.

Mitarbeiter machen ungewöhnlichen Fund Hello World@Getty Images

Sie entdecken einen Mann, der gar nicht tot ist! Der Russe wacht im Leichenschauhaus wieder auf, nachdem er am Vorabend zu viel Wodka getrunken hat. Doch wie kommt er nur an diesen ungewöhnlichen Ort?

Für tot erklärt

Der Mann dürfte so viel Alkohol konsumiert haben, dass er sich beinahe in einen Alkoholtod katapultiert hat. Denn die Sanitäter, die ihn finden, können seinen Puls nicht mehr spüren und erklären ihn irrtümlich für tot. Denn anders kann man sich diese eigenartige Situation nicht erklären.

Die Mitarbeiter des Leichenschauhauses überkommt ebenso ein gewaltiger Schrecken, denn diese rechnen nicht damit, dass sich ein ganz und gar lebendiger Mensch unter dem Totentuch befindet.

The Show must go on

Doch der russische Trinker dürfte nicht viel daraus gelernt haben, denn nachdem er aus dem Leichenschauhaus geht, sucht er sofort seine Freunde, um weiter Party zu machen.

Schließlich muss er ja sein Überleben oder besser gesagt seine Auferstehung von den Toten begießen. Doch er sollte eher seinen Alkoholkonsum zügeln, denn diese legale Droge wirkt sich sehr schlimm auf den Körper aus, vor allem wenn sie übertrieben konsumiert wird.