Fischfang: Mann macht grausigen Fund, als er den Fisch zubereiten will
Fischfang: Mann macht grausigen Fund, als er den Fisch zubereiten will
Weiterlesen

Fischfang: Mann macht grausigen Fund, als er den Fisch zubereiten will

Ein italienischer Fischer hat diese (sehr) unangenehme Überraschung erlebt, als er von einem Ausflug zum Fischen auf Sardinien zurückkam. Seine Entdeckung geht nun durch die sozialen Netzwerke.

Das ist eindeutig ein Fund, bei dem die letzte Mahlzeit leicht den Rückwärtsgang einlegen kann. Nach einem Ausflug zum Fischen in der Nähe von Olbia auf Sardinien hat ein Taucher eine unangenehme Überraschung erlebt: Im Magen eines der Fische, die er gefangen hatte, befand sich ein ganzes Kondom. Eigentlich hatte er die Brasse zum Abendessen zubereiten wollen, wie die Lokalzeitung Corse Matin berichtete.

Seine Entdeckung wird auf Facebook geteilt

Der Taucher, Maurizio Marini, hat seine traurige Entdeckung in einem Video geteilt, das er in seiner Küche aufgenommen und dann auf Facebook gepostet hat.

In dieser kurzen Sequenz, die etwas über 30 Sekunden dauert und die ihr euch in dem Video über diesem Artikel anschauen könnt, sieht man kurz die zahlreichen Fische, die er gefangen hat und die im Spülbecken liegen, und dann den Fisch, in dem er das Kondomgefunden hat. Maurizio war von seinem Fund sehr angewidert und erklärte ohne Umschweife, dass er den Fisch nun doch nicht essen und sich stattdessen mit einem Salat begnügen würde.

Eine Veranschaulichung der Auswirkungen der Umweltverschmutzung

Dieses Ereignis ist ein weiteres Beispiel für die Auswirkungen der Verschmutzung von Meeren, Ozeanen und Meerestieren. Vor ein paar Monaten wurde bereits ein ähnlicher Fall veröffentlicht: Der amerikanische Abenteurer und Milliadär Victor Vescovo hatte Abfälle menschlichen Urspungs, Plastiktüten und Bonbonpackungen auf dem Grund des Mariannengrabens im Pazifischen Ozean entdeckt, in fast elf Kilometern Tiefe.

"Es ist sehr enttäuschend, wenn man feststellt, dass die Verschmutzung des Menschen bis an die tiefste Stelle des Ozeans reicht", schreibt der enttäuschte Fischer.

Und nicht nur der Meeresgrund leidet unter dem übertriebenen Plastikkonsum der Menschen: Vor Kurzem zeigte eine neue Studie, die in der amerikanischen Zeitschrift Science Advances veröffentlicht wurde, dass es in den Alpen Plastik schneit.

Von Maximilian Vogel

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen