"Ich habe Angst": Wladimir Putins Doppelgänger fürchtet um sein Leben

Der Doppelgänger des russischen Präsidenten Wladimir Putin hat sein Schweigen gebrochen. Der Mann erklärte, dass er seit dem Krieg in der Ukraine um sein Leben fürchte und sich dafür entschieden habe, Stellung zu beziehen.

Seit fast zehn Jahren spielt Slawek Sobala bei Treffen von Doppelgängern Wladimir Putin. Seit dem Einmarsch des russischen Militärs in die Ukraine am 24. Februar dieses Jahres hat der 50-Jährige Angst um sein Leben.

Putin-Doppelgänger fürchtet um sein Leben

Der 53-jährige Slawek Sobala ist der Doppelgänger des russischen Präsidenten. Er hat acht Jahre lang mit dieser Ähnlichkeit gespielt, indem er die Eigenheiten des ehemaligen KGB-Agenten nachahmte oder sich seine strenge Garderobe aneignete.

Doch dieses gemeinsame Erscheinungsbild stellt den Doppelgänger heute vor ein Problem. Seit dem Krieg in der Ukraine hat Slawek Sobala Angst um sein Leben. Er befürchtet Vergeltungsmaßnahmen von Personen, die ihn mit dem echten Wladimir Putin verwechseln könnten.

In einem Interview mit dem Daily Star erklärte der Pole aus Breslau, dass er seine Ähnlichkeit mit dem Vater von Luiza Rozova nicht mehr so sehr zu schätzen weiß:

Vor dem Krieg hatte ich keine Angst um meine Sicherheit auf der Straße, aber seit der Krieg begann, als Putin die Ukraine angriff, hat sich das geändert. Es gab viele Male, bei denen mir Ukrainer, die in Breslau leben, gesagt haben, dass ich wie Putin aussehe. Ich habe ein bisschen Angst, dass sie wütend oder aggressiv werden könnten, wenn sie mich sehen.

Der "falsche" Wladimir Putin bezieht Stellung gegen den Krieg

Da er um sein Leben fürchtete, entschied sich der Putin-Doppelgänger, sein Schweigen zu brechen und in dem russisch-ukrainischen Konflikt Stellung zu beziehen. Der Chef eines Transportunternehmens positionierte sich damit auf der anderen Seite des Kremls. Er sagte: "Dieser Krieg ist sinnlos", und versicherte, dass er sich in Zukunft nicht mehr für den russischen Staatschef halten werde:

Ich hatte großen Respekt vor (Wladimir Putin, Anm. d. Red.), aber jetzt denke ich, dass dieser Mann viel Schaden angerichtet hat und ich weiß heute nicht, wie ich ihn in Zukunft nachahmen könnte.

Slawek Sobala unterstützte auch das ukrainische Volk, das einen Kampf führt, wie das junge Paar, das sich während seiner Flitterwochen dem Widerstand angeschlossen hatte.

"Ich unterstütze die Ukraine. Ich denke, sie müssen kämpfen", sagte der Doppelgänger von Wladimir Putin. Äußerungen, die den Eroberungsdrang seines ehemaligen Idols wohl kaum stillen dürften.

Angst vor Putin: Geheimdienste sind sich sicher, dass Putin von Beratern im Ungewissen gehalten wird Angst vor Putin: Geheimdienste sind sich sicher, dass Putin von Beratern im Ungewissen gehalten wird