Wunderwaffe Kaffee – Darum solltest du ihn unbedingt trinken

Laut des Deutschen Kaffeeverbands ist Kaffee das am häufigsten konsumierte Getränk in Deutschland. Nicht nur für sein Aroma und seinen intensiven Duft wird das beliebte Genussmittel geschätzt, natürlich hat auch die belebende Wirkung ihre Reize. Darüber hinaus machen die gesundheitsfördernden Eigenschaften von Kaffee das Genussmittel zu einer echten Wunderwaffe gegen Krankheiten.

Tatsächlich hat Kaffee zahlreiche Eigenschaften, die sich positiv auch unsere Gesundheit auswirken, wie Forschende aus Großbritannien herausgefunden haben. Eine umfangreiche Studie, die im British Medical Journal veröffentlicht wurde, kommt zu dem Schluss, dass ein moderater Kaffeekonsum nicht nur unbedenklich, sondern auch gesund ist.

Moderater Kaffeekonsum ist unglaublich gesund

Das Forscherteam hat mehr als 200 Studien ausgewertet und die Ergebnisse der Studie sprechen für sich: bei moderatem Kaffeegenuss, sprich drei bis vier Tassen am Tag, sinkt das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Schlaganfälle.

Auch das Risiko für Diabetes, Parkinson, Alzheimer und Depressionen wird reduziert. Kaffee hat zudem eine positive Wirkung auf den Leberstoffwechsel, was an der antientzündlichen Wirkung des Getränks liegt.

Das im Kaffee enthaltene Koffein macht darüber hinaus wach und munter. Da Koffein als Gegenspieler von Adenosin fungiert, einem Botenstoff, der bei Müdigkeit auftritt, wird die Aufmerksamkeit erhöht, die Stimmung hellt auf und man fühlt sich energetischer. Dadurch fällt das Denken und Lernen leichter und auch das Langzeitgedächtnis verbessert sich.

Was Kaffee so gesund macht

Grund hierfür sind die zahlreichen wertvollen Inhaltsstoffe von Kaffee. Dazu gehören zum Beispiel ein hoher Anteil an Antioxidantien und Säuren. Aber auch Vitamine und Mineralstoffe sowie Proteine und Fette sind enthalten.

Ein Gutachten der European Food Safety Authority sagt, dass gesunde Erwachsene bis zu 400 Milligramm Kaffee über den Tag verteilt zu sich nehmen können. Kein gesundheitliches Risiko besteht außerdem, wenn eine Einzeldosis bis zu 200 mg nicht überschreitet.

Aber: Möchte man seiner Gesundheit etwas Gutes tun, gehört noch mehr dazu, als lediglich der Genuss von Kaffee. Eine ausgewogene Ernährungsweise und körperliche Aktivität spielen eine nicht zu unterschätzende Rolle, wenn es um die körperliche und mentale Gesundheit geht und sollten daher nicht vernachlässigt werden.

Mehr zum Thema:

Hilft Kaffee wirklich gegen Schläfrigkeit am Steuer?

Weshalb du Kaffee niemals auf nüchternen Magen trinken solltest

Keine sauberen Kaffeebohnen: Dieses Insekt gelangt bei der Produktion in den Kaffee!

Kaffee ist gesund – jedoch nur, wenn du ihn richtig zubereitest Kaffee ist gesund – jedoch nur, wenn du ihn richtig zubereitest