Dank Kaffee zur Medaille? Warum er dich schneller rennen lässt - und welche anderen Vorteile er Sportlern bietet

Du möchtest bei den nächsten olympischen Spielen auch gerne teilnehmen? Dann besorge dir am besten einen großen Vorrat Kaffee. Eine kürzlich im British Journal of Sport Medicine veröffentlichte Studie bestätigt nämlich die positive Wirkung von Kaffee auf die sportliche Leistung.

Dank Kaffee zur Medaille? Warum er dich schneller rennen lässt - und welche anderen Vorteile er Sportlern bietet
Weiterlesen
Weiterlesen

Kaffee ist eines der beliebtesten Getränke der Welt. Und es wird als wichtiger Verbündeter sowohl für diejenigen bestätigt, die auch nachts keinen der live im Fernsehen übertragenen Wettkämpfe verpassen möchten, aber auch für die Athlete:inne:n, die versuchen möchten, selbst zu gewinnen. Dass Koffein für Sportler:innen nützlich ist, ist nicht neu. So ist es auch in vielen Energie- und isotonischen Getränken enthalten.

Die Ergebnisse sind eindeutig

Vor dem Laufen, Training oder Radfahren - kurzum jeglicher anaerober körperlicher Anstrengung, dient es der Steigerung der sportlichen Leistungsfähigkeit. Dies führen eine, im British Journal of Sports Medicine veröffentlichte, Studie vor Augen. Ihr zufolge kann Koffein im Sport gleich mehrere Vorteile bringen. Insbesondere kann es die Muskelausdauer verbessern und scheint einen stärkeren positiven Effekt auf aerobe Aktivitäten zu haben als auf anaerobe Aktivitäten.

J.W. Langer, Ernährungsexperte und Professor für medizinische Pharmakologie an der Universität Kopenhagen, meint hierzu gegenüber der GQ Italien:

Wenn es um Kaffee und Koffein geht, sind die Ergebnisse eindeutig: Koffein kann zur Leistungssteigerung beitragen. Studien zeigen, dass Sportler:innen, die vor einem Rennen oder anderen Sportveranstaltungen Koffein konsumieren, in der Lage sind, schneller zu laufen, länger durchzuhalten und sich schneller zu erholen als diejenigen, die diesen zusätzlichen Schub nicht bekommen. Dies gilt insbesondere für Ausdaueraktivitäten wie Cross-Country-Laufen.

Diverse Vorteile auch für andere Sportarten

1. BessereLeistung für Kaffeeliebhaber:innen: Mehrere Studien, darunter eine zu Ausdauertraining und Springen und eine weitere zu einem 5-km-Fahrradzeitfahren, haben gezeigt, dass Koffein zu einer Verbesserung der sportlichen Aktivität bei regelmäßigen und gelegentlichem Konsum führt.

2. ErhöhteWachsamkeit und Reflexe: Ein geringer bis mäßiger Koffeinkonsum vor oder während des Trainings kann dazu beitragen, bestimmte wichtige kognitive Funktionen im Sport zu verbessern, einschließlich Energieniveau, Stimmung, Reaktionszeit und Gedächtnis.

3. Kaffeetrinken hilft, die Flüssigkeitszufuhr aufrechtzuerhalten: Obwohl Koffein eine milde harntreibende Wirkung haben kann, trägt das Trinken einer Tasse Kaffee zur täglichen Flüssigkeitsaufnahme des Körpers bei.

4. SchnelleresLaufen: Untersuchungen haben gezeigt, dass das Trinken einer Tasse Kaffee vor einem 1-Meilen-Lauf die Zeiten männlicher Läufer:innen um 2 % verbessern kann. Sportler:innen, die koffeinhaltigen Kaffee tranken, liefen etwa 4 Sekunden schneller als diejenigen, die entkoffeinierten Kaffee tranken, während diejenigen, die ein Placebo tranken, 5 Sekunden schneller liefen.

5. Verbessert die Leistung über mittlereDistanzen: Eine Studie mit Amateurläufer:inne:n zeigte, dass die Einnahme von Koffeinpräparaten während eines 5-km-Laufs vorteilhafter war als die Einnahme eines Placebos.

6. Der Verbündete der Fußballer:innen: Koffein, das 5 bis 60 Minuten vor dem Training konsumiert wird, könnte bei Fußballer:inne:n erhebliche positive Auswirkungen haben, insbesondere in Bezug auf Springen, Sprinten und Distanz, sowie die Erschöpfungszeit und die Höhe des Sprungs verbessern.

Ergebnisse wie solche, die im Gegensatz zu einer anderen Studie stehen, in der kein besonderer Nutzen für Koffein bei Sportler:inne:n festgestellt wurde, zeigen, dass es wichtig ist, den Zusammenhang zwischen Sport und Kaffee weiter zu untersuchen.