Forscherin berechnet Modell: 2040 wird die Welt untergehen

Ein Modell aus den 1970ern wurde noch einmal durchgerechnet und es scheint sich zu bestätigen: Laut dieser Rechnung wird die Welt 2040 zusammenbrechen.

Wir machen eine kleine Zeitreise: 1972 stellen Forschende des Massachusetts Institute of Technology (MIT) ihre Studie mit dem Titel The Limits to Growth ("Die Grenzen des Wachstums") vor.

Modell aus den 70ern

Dazu erstellen sie ein Computermodell, das mit vielerlei Daten gefüttert wird: unter anderem zur Weltbevölkerung, natürlichen Ressourcen, Sauerstoffverbrauch und dem Schmelzen der Polarkappen. Die Forschenden des Teams Club of Rome wollen nämlich herausfinden, wann die Welt kollabiert. Ihre Antwort: Im Jahr 2040.

Der Club of Rome ist aber nicht das einzige Forscherteam, das sich für den Zusammenbruch unserer Zivilisation interessiert. 2009 veröffentlicht American Scientist eine Studie mit dem Titel Revisiting the Limits of Growth after Peak Oil ("Neubetrachtung des Wachstums nach der Ölkrise").

Es hat nicht an Aktualität verloren

Die Forschenden kommen zu einem ähnlichen Ergebnis wie das Team in den 1970ern, nach dem der Kollaps folglich für 2040 vorhergesagt wird.

2021 wird dieses Modell ein weiteres Mal bestätigt, diesmal von der Forscherin Gaya Herrington (eine niederländische Nachhaltigkeitsforscherin und Beraterin des Club of Rom). Gegenüber The Guardian sagt sie:

Aus der Forschungsperspektive hielt ich die Überprüfung eines jahrzehntealten Modells anhand empirischer Beobachtungen für eine interessante Übung.

Folgen des Klimawandels

Aus den Warnungen, die mit der Veröffentlichung der Studie in den 70er-Jahren einhergeht, habe die Welt nicht viel gelernt, so die 40-Jährige:

Die MIT-Wissenschaftler sagten, wir müssten jetzt handeln, um einen reibungslosen Übergang zu erreichen und Kosten zu vermeiden. Das ist nicht geschehen, und deshalb sehen wir jetzt die Auswirkungen des Klimawandels.

Düstere Prognose im Worst-Case-Szenario

Herrington sagt, sie habe eine Aktualisierung des alten Modells vorgenommen, "aus reiner Neugierde auf die Genauigkeit der Daten". Ihre Ergebnisse sind düster: Die aktuellen Daten stimmen laut der Forscherin gut mit der Analyse aus den 1970er Jahren überein, die zeigt, dass das Wirtschaftswachstum mit diesem Jahrzehnt enden und der Zusammenbruch etwa 10 Jahre später eintreten könnte.

Mehr zum Thema:

Der Klimawandel macht ernst: Diese Länder könnten wegen der Hitze im Jahr 2070 unbewohnbar sein

Stephen Hawking: Erschreckende Voraussagen zu Aliens und dem Klimawandel

Geniale Idee: Grüner Sand soll Klimawandel aufhalten

Welt-Klimabericht: "Alarmstufe rot" für unseren Planeten Welt-Klimabericht: "Alarmstufe rot" für unseren Planeten