Unglaubliche Entdeckung: "Lebenselixier" aus China versetzt Forscher in Aufregung

Unglaubliche Entdeckung: "Lebenselixier" aus China versetzt Forscher in Aufregung

Ein Forschungsteam hat eine mysteriöse Flüssigkeit gefunden. Angeblich handelt es sich dabei um eine Unsterblichkeitstrunk.

Letztes Jahr machen Archäologen bei Ausgrabungen in der Provinz Henan, China, einen erstaunlichen Fund. In einer mehrere tausend Jahre alten Bronzeurne finden sie ein rätselhaftes Elixier. Diese Flüssigkeit sei von früheren Generationen als Lebenselixier hergestellt worden.

Ein legendäres Heilmittel

Die Bronzeurne mit dem Elixier wird in einem riesigen, 210 Quadratmeter großen, Grab aus der Westlichen Han-Dynastie (von 202 vor unserer Zeitrechnung bis zum Jahr 8) in dem Dorf Luoyang gefunden. In dem Grab finden die Forscher eine beeindruckende Sammlung von Gegenständen, darunter einige bemalte Tonwaren und die Reste der Verstorbenen. Doch für die Wissenschaftler ist vor allem der Inhalt der Urne von Interesse.

"Es ist das erste Mal, dass ein sagenumwobenes "Mittel zur Unsterblichkeit" in China gefunden wurde", berichtet Shi Jiazhen, Leiter des chinesischen Instituts für Kulturrelikte und Archäologie, begeistert. "Die Flüssigkeit spielt eine bedeutende Rolle für die Erforschung dessen, wie Chinesen hofften, Unsterblichkeit zu erlangen und wie sich die chinesische Zivilisation entwickelte."

Auch interessant
Das Auto hat falsch geparkt: Der Baggerfahrer kennt keine Gnade

Elixier oder Gift?

Insgesamt finden die Archäologen dreieinhalb Liter der gelben klaren Flüssigkeit, die einen leichten Weingeruch verström. Bei der Analyse der Flüssigkeit stellt man jedoch erstaunlicherweise fest, dass es sich dabei nicht wie vermutet um Reiswein handelt, sondern um eine Mischung aus Kaliumnitrat und Alunit - eine Zusammensetzung, von der man in den alten Schriften der Taoisten hoffte, dass sie Unsterblichkeit bescherte.

Dieses Rezept ist nicht das einzige Elixier, das in den alten Schriften zu finden ist, und nicht selten sind die dort beschriebenen Zutaten weniger empfehlenswert für die Gesundheit: Gold, Jade, Quecksilber oder sogar Arsen. Gezielte Forschungen zu Vergiftungen durch alchemistische chinesische Elixiere erwiesen, dass sich diese Tränke eher zum Beenden eines Lebens als zu dessen Verlängerung eigneten.

• Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen