Wladimir Putin: Wie der russische Präsident zum Milliardär geworden ist

Wladimir Putin soll im Laufe der Jahre dank eines von ihm aufgebauten, gut durchdachten "Korruptionssystems" ein beträchtliches Vermögen angehäuft haben.

Wladimir Putin ist in vielerlei Hinsicht kein Präsident wie jeder andere. Seit er beschlossen hat, in die Ukraine einzumarschieren, mangelt es nicht an Bezeichnungen, um den Politiker zu beschreiben: "verrückt" für einige oder "Diktator" für Boris Johnson. Der Russe ist auch ein gefürchteter Geschäftsmann, der im Laufe der Jahre ein gewaltiges Vermögen angehäuft hat. Aber woher kommt das ganze Geld?

Zwischen 40 und 200 Milliarden US-Dollar

Es ist schwer zu sagen, wie hoch genau das Vermögen von Wladimir Putin geschätzt wird. Er selbst versichert, dass er "nur" 12.000 Euro im Monat verdient (sein Gehalt als Staatschef) und nur eine "bescheidene Wohnung in Moskau und ein paar Autos" besitzt.

In Wirklichkeit sei Putin jedoch ein Multimilliardär mit einem Vermögen, das "auf 40 bis 200 Milliarden Dollar geschätzt wird", so die neuesten Informationen von RTL. 2012 hatte ein ehemaliger Abgeordneter einen Teil des Vermögens des Kreml-Chefs enthüllt: 20 Häuser, 15 Hubschrauber, Dutzende von Luxusuhren (die teuerste wurde auf 400.000 Euro geschätzt).

Ganz zu schweigen von seinem luxuriösen Palast, der auf einer Fläche von 68 Hektar am Schwarzen Meer errichtet wurde: "Es ist das größte private Wohngebäude in Russland, laut offiziellen Dokumenten ist es 17.000 Quadratmeter groß. Es gibt nichts Vergleichbares in Russland. Es ist ein bisschen wie ein neues Schloss Versailles", enthüllte Alexei Nawalny 2021, sein wichtigster Oppositionspolitiker, der mittlerweile im Gefängnis sitzt.

Ein von Putin eingeführtes "Korruptionssystem"

Eislaufbahn, Kirche, Hubschrauberlandeplatz, Amphitheater, Kino usw. - alles ist in dieser luxuriösen Residenz vorhanden, die ihn nach unseren Informationen etwas mehr als eine Milliarde Dollar gekostet haben soll.

Laut Nawalny hat Wladimir Putin seit vielen Jahren ein ganzes "Korruptionssystem" aufgebaut, um sich sein Vermögen zu schaffen: "Er beginnt sein Vermögen in den 1990er Jahren nach dem Zusammenbruch der UdSSR anzuhäufen. Er baut ein Kickback-System für das Programm "Rohstoffe für Lebensmittel" auf".

Wladimir Putin: Der beängstigende Gegenstand, von dem sich der russische Präsident nie trennt Wladimir Putin: Der beängstigende Gegenstand, von dem sich der russische Präsident nie trennt