"Ich sehe mich als Lebensretter": Deutscher Arzt rettete Christian Eriksen das Leben

Es war der bisher größte Schocker der noch so jungen diesjährigen EM: Der Däne Christian Eriksen bricht in der 43. Spielminute einfach bewusstlos zusammen. Jetzt wird bekannt, dass ein deutscher Arzt ihn ins Leben zurückholte!

"Ich sehe mich als Lebensretter": Deutscher Arzt rettete Christian Eriksen das Leben
Weiterlesen
Weiterlesen

Mit aufregenden Momenten mangelt es der diesjährigen EM nun wirklich nicht: Da wäre zum Beispiel ein Greenpeace-Aktivist, der auf dem Spielfeld notlanden muss. Und natürlich Christian Eriksen, der mitten im Spiel plötzlich zusammenbricht!

Jeder Moment ist entscheidend

In den nächsten Sekunden kann jede einzelne Handlung über Tod und Leben entscheiden. Das weiß auch Dr. Jens Kleinfeld aus Köln, der als Dopingarzt und Medical Officer vor Ort ist. Gegenüber BILD schildert er die Situation:

Ich saß auf der Tribüne auf der gegenüberliegenden Seite, als Eriksen umkippte. Ich habe mir erst mal nichts dabei gedacht. Dann sah ich aber, wie der dänische Teamarzt relativ hektisch agierte. Ich habe erkannt, dass es keine normale Verletzung ist.

Lebensrettende Maßnahmen noch vor dem Spiel

Doch was dem 29-jährigen Spieler laut Kleinfeld das Leben gerettet hat, ist die Schulung, die der Mediziner im Vorfeld dem Side-Line-Doctor-Team gegeben hatte:

Ein Musterbeispiel für eine Lebensrettung. Ich sehe mich als Lebensretter. Vor allem durch die Schulung im Vorfeld der Ersthelfer. Für mich war das ein ganz normaler Einsatz. Ich habe einfach alles ausgeblendet. Es war ein schöner Moment, als Eriksen die Augen wieder geöffnet hat.

Wie es mit Eriksens Fußballkarriere weitergehen wird, erfahrt ihr im Video!