Trick gegen Einschlafprobleme: So klappt es mit dem Einschlafen in 60 Sekunden!

Trick gegen Einschlafprobleme: So klappt es mit dem Einschlafen in 60 Sekunden!

Eine sehr einfache Atemübung, die von einem Forscher der Universität von Arizona entwickelt wurde, ermöglicht es, mit etwas Übung in nur einer Minute einzuschlafen, und das laut dem Experten sogar in Stressphasen.

Schlafstörungen und Probleme beim Einschlafen sind ein besonders häufiges Problem. Zirka ein Drittel der Erwachsenen klagen über diese unregelmäßig auftretenden Beschwerden. Eine der häufigsten Ursachen ist Stress.

Um den Angstzuständen entgegenzuwirken und sehr schnell einzuschlafen, hat Andrew Weil, Forscher an der Universität von Arizona, eine Übung entwickelt, die auf tiefem Ein- und Ausatmen basiert. Der Spezialist behauptet sogar, dass es mit ein wenig Übung und der erforderlichen Konzentration möglich ist, in nur einer Minute einzuschlafen, und das sogar in intensiven Stressphasen.

Auch interessant
Wie schafft man es schneller einzuschlafen? Seht euch die gemäß einer Studie unfehlbare Technik in diesem Video an.

Die Technik, die „4-7-8“ heißt, ermöglicht es, den Kopf frei zu machen, zur Ruhe zu kommen und die Muskeln zu entspannen. Das Ganze geschieht in ein paar relativ einfachen Etappen.

Einschlafprobleme: Die 4-7-8-Methode

Um sie anzuwenden, muss man zunächst die Zungenspitze gegen den Gaumen legen, direkt hinter die oberen Schneidezähne. Die Zunge muss während der ganzen Übung in dieser Position verweilen. Diese funktioniert wie folgt:

1. Atme die ganze Luft aus deinen Lungen durch den Mund aus

2. Schließe den Mund, atme langsam durch die Nase ein und zähle dabei bis 4

3. Halte die Luft an und zähle dabei bis 7

4. Atme laut durch den Mund aus und zähle bis 8.

Der Ablauf von Schritt 2 bis 4 soll vier Mal durchgeführt werden. Mit anderen Worten muss man vier Mal 4 Sekunden lang einatmen, 7 Sekunden den Atem anhalten und 8 Sekunden lang ausatmen. Natürlich handelt es sich nicht um eine Lösung, die sofort funktioniert. Die Methode erfordert ein wenig Übung, aber sie hat sich als besonders effizient erwiesen.

„Es handelt sich nicht um eine Methode, die man einmal macht und die gleich beim ersten Mal funktioniert. Sie erfordert ein wenig Übung, aber sie ist kinderleicht“ und kann in allen Positionen durchgeführt werden, erklärt Andrew Weil.

4-7-8-Methode: Beharrlichkeit und Kontinuität

Laut dem Experten funktioniert diese Methode, weil sie zu einer besseren Sauerstoffversorgung führt. „Tief einatmen hat physiologische wie auch psychologische Wirkung auf die Denkprozesse und damit auch auf Ihre Stimmung. Indem Sie sich auf eine sehr einfache Art auf Ihre Atmung konzentrieren, können Sie es schaffen, sich zu entspannen.“

Andrew Weil rät zu Beharrlichkeit und Kontinuität, um gute Ergebnisse zu erzielen. Er präzisiert: „Sie müssen diese Übung kontinuierlich zwei Mal am Tag machen. Sie wird eine wunderbare Art werden, Ihnen beim Einschlafen zu helfen. Sie können sie auch öfter am Tag durchführen. Nach ca. vier bis sechs Wochen werden Sie wunderbare Veränderungen an Ihrem Körper beobachten.“

• Carina Levent
Weiterlesen