66 Millionen Jahre alt: Forscherteam entdeckt perfekt erhaltenen Dinosaurier-Embryo

Der Embryo wurde im südchinesischen Ganzhou entdeckt, und das Forscherteam glaubt, dass er mindestens 66 Millionen Jahre alt sein muss.

66 Millionen Jahre alt: Forscherteam entdeckt perfekt erhaltenen Dinosaurier-Embryo
Weiterlesen
Weiterlesen

Wissenschaftler haben ein perfekt erhaltenes Dinosaurierbaby entdeckt, das sich in seinem Ei zusammengerollt hat, bereit zum Schlüpfen. Die Entdeckung dieses noch nie dagewesenen versteinerten Eies könnte eine Erklärung für die Verbindungen zwischen Dinosauriern und Vögeln liefern.

Von Vögeln und Dinosauriern

Der Embryo wurde in Ganzhou in Südchina entdeckt und Baby Yingliang genannt - der Name des chinesischen Museums, in dem das Fossil aufbewahrt wird.

Die Forscher schätzen, dass er mindestens 66 Millionen Jahre alt ist. In einer am Dienstag in der Zeitschrift iScience veröffentlichten Studie erklärten die Wissenschaftler, die Analyse des Exemplars zeige, dass es sich entweder um einen zahnlosen Theropoden-Dinosaurier oder einen Oviraptorosaurier handelt.

Fion Waisum Ma, gemeinsamer Erstautor und Doktorand an der Universität Birmingham, sagte in einer Erklärung:

Dinosaurier-Embryonen gehören zu den seltensten Fossilien, und die meisten von ihnen sind unvollständig und die Knochen sind disloziert. Wir freuen uns sehr über die Entdeckung von "Baby Yingliang" - es ist in einem hervorragenden Zustand erhalten und hilft uns, viele Fragen zum Wachstum und zur Fortpflanzung von Dinosauriern zu beantworten.

Die Entdeckung ist besonders wichtig, weil sie den Forschern ein besseres Verständnis für die Verbindung zwischen den Vögeln und den modernen Vögeln ermöglicht.

Die eingerollte Position des Embryos in dem versteinerten Ei ist als "Tucking" bekannt und ist bei Vögeln kurz vor dem Schlüpfen üblich. Dr. Ma sagte:

Es ist interessant zu sehen, dass dieser Dinosaurier-Embryo und ein Hühner-Embryo eine ähnliche Haltung im Ei einnehmen, was möglicherweise auf ein ähnliches Verhalten vor dem Schlüpfen hinweist.

Glücklicher Fund

Das Ei ist etwa 18 Zentimeter lang, und der Dinosaurier war vom Kopf bis zum Schwanz schätzungsweise 28 Zentimeter lang. Die Forscher:innen aus China, Großbritannien und Kanada glauben, dass Baby Yingliang, hätte er gelebt, etwa zwei bis drei Meter lang gewesen wäre.

Darla Zelenitsky, eine außerordentliche Professorin in der Abteilung für Geowissenschaften an der Universität von Calgary in Kanada, sagte in einer E-Mail an CNN:

Es ist ein erstaunliches Exemplar ... Ich arbeite seit 25 Jahren an Dinosaurier-Eiern und habe noch nie etwas Vergleichbares gesehen. Bis jetzt war nur wenig darüber bekannt, was im Inneren eines Dinosaurier-Eis vor dem Schlüpfen vor sich ging, da es nur wenige embryonale Skelette gibt, insbesondere solche, die vollständig und in einer lebendigen Haltung erhalten sind.

Das Ei wurde erstmals im Jahr 2000 entdeckt, aber zehn Jahre lang im Yingliang Stone Nature History Museum in China aufbewahrt. Was wird uns diese Entdeckung über die Dinosaurier wohl zeigen?

Perfekt konserviert in Bernstein: Eine 100 Millionen Jahre alte Biene wurde entdeckt Perfekt konserviert in Bernstein: Eine 100 Millionen Jahre alte Biene wurde entdeckt