So beeinflusst Kaffee unser Sterberisiko
So beeinflusst Kaffee unser Sterberisiko
So beeinflusst Kaffee unser Sterberisiko
Weiterlesen

So beeinflusst Kaffee unser Sterberisiko

Mmh, Kaffee... ein Muss für viele von uns, um den Tag zu beginnen! Jetzt kommt heraus, dass Kaffee einen unerwarteten Effekt auf unsere Gesundheit und unser Sterberisiko hat.

Gleich zwei Studien stützen eine neue Erkenntnis: Kaffee scheint unsere Lebenserwartung zu erhöhen. Eine der Studien hat 520.000 Menschen über 35 Jahren in zehn Ländern Europas untersucht, die andere 185.000 Einwohner der USA zwischen 45 und 75 Jahren.

Eindeutige Ergebnisse

Was Europa angeht, sind die Ergebnisse eindeutig. "Ein höherer Kaffeekonsum verringert die Sterblichkeit aufgrund seines positiven Effekt auf das Herzkreislaufsystem und die Verdauung", erklärt Marc Gunter vom Internationalen Krebsforschungszentrum. Die Ergebnisse seien in allen Ländern etwa deckungsgleich.

Die US-Studie zieht ähnliche Schlüsse: Kaffee senkt demnach das Risiko, etwa aufgrund von Herzkreislauferkrankungen zu sterben. Erstaunlich: Je mehr Kaffee eine Person trinkt, desto besser!

Dennoch ist Vorsicht geboten

Wer eine Tasse Kaffee täglich trinkt, verringert sein Sterberisiko um 12%, wer drei Tassen trinkt um 18%. Die Ergebnisse sind sogar auf Menschen übertragbar, die koffeinfreien Kaffee trinken.

Dennoch ist Vorsicht geboten, denn: Die Studien haben nicht alle Lebensumstände untersucht, auch andere Faktoren können eine Rolle spielen. Dazu bräuchte es weitere Studien.

Von Sarah Kirsch

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen