"Er glaubt an Katars Engagement für den Fortschritt": David Beckham wird Werbegesicht für Katar-WM 2022

David Beckham hat sich einen lukrativen Deal über 180 Millionen Euro gesichert. Wir verraten euch die Details.

"Er glaubt an Katars Engagement für den Fortschritt": David Beckham wird Werbegesicht für Katar-WM 2022
Weiterlesen
Weiterlesen

David Beckham steht schon seit 2013 nicht mehr selbst auf dem Platz, seine Liebe zum Fußball hat er aber nicht aufgegeben - im Sommer hat er das englische Team tatkräftig vor Ort im Stadion angefeuert.

Neuer Job für Beckham

Nun hat er einen Job an Land gezogen, auf den er sehr stolz ist: Er ist das Werbegesicht der Weltmeisterschaft in Katar, die 2022 stattfinden wird und höchst umstritten ist. Zum einen wurde der Bau der Stadien bemängelt und die schlechten Arbeitsbedingungen für die Stadionbauer, andererseits sieht es mit den Menschenrechten in Katar aus europäischer Sicht mau aus.

Trotz all dieser Probleme hat sich David Beckham dazu entschieden, das Werbegesicht der Fußball-Veranstaltung zu werden und das lässt er sich auch gut bezahlen!

Zehnjahresvertrag

Anfang Oktober hat Beckham bereits Zeit in Katar verbracht, um sich bestmöglich auf seine Rolle als Werbegesicht vorzubereiten. In Doha, Katars Hauptstadt, hat er sich mit Würdenträgern getroffen und Stadien besucht.

Die englische Zeitung The Sun berichtet über den Deal zwischen Beckham und Katar. Demnach soll der Kicker nicht nur WM-Botschafter werden, sondern auch noch das Aushängeschild für Katar für die nächsten 10 Jahre.

Positive Veränderungen in Katar

Die Kritik an der politischen und gesellschaftlichen Lage soll für Beckham kein Ausschlusskriterium gewesen sein. Ein Insider aus seinem Umfeld erzählt gegenüber The Sun:

David glaubt an Katars Engagement für den Fortschritt und daran, dass die Fußball-Weltmeisterschaft – die Erste, die in der arabischen Welt ausgetragen wird – bedeutende positive Veränderungen bewirken kann.

Für seinen Job als Werbegesicht für die WM und für das Land Katar in den nächsten zehn Jahren bekommt Beckham 180 Millionen Euro, also pro Jahr 18 Millionen Euro. Ein hübsches Sümmchen, dass das Vermögen des Weltfußballers noch in die Höhe treibt.