Bescheiden trotz Spitzengehalt: So viel verdient Grünen-Politiker Robert Habeck

Robert Habeck scheint sein Vermögen wahrlich wertzuschätzen. Obwohl er weniger als einige seiner Kollegen verdient, bezeichnet er sich als "Spitzenverdiener". Hier erfahrt ihr, was Habeck im Monat verdient.

Bescheiden trotz Spitzengehalt: So viel verdient Grünen-Politiker Robert Habeck
Weiterlesen
Weiterlesen

Robert Habeck ist besonders seit 2018 durch sein Amt als Bundesvorsitzender der Grünen-Partei bekannt. Zuvor bestreitet er sechs Jahre lang das Amt als stellvertretender Ministerpräsident von Schleswig-Holstein.

Bescheidener Politiker

Dank seiner jetzigen Position verdient er definitiv mehr als nur ein Durchschnittsgehalt, jedoch weniger als andere Abgeordnete. Trotzdem scheint sich der Politiker nicht über sein Einkommen zu beschweren. Gegenüber der FAZ bezeichnet er sich sogar als einer der Topverdiener. Weiter fügt er hinzu:

Ich weiß, dass das ein sehr, sehr gutes Gehalt ist und ich zu den Spitzenverdienern gehöre.

Als Zweitchef der Grünen-Fraktion verdient Habeck etwas mehr als 10.000 Euro brutto monatlich, genauer gesagt sind es 10.083 Euro ohne Abzüge. Hinzu kommt aber noch eine Kostenpauschale, die Politikern obligatorisch zusteht.

Klare Abgrenzung

Die Co-Vorsitzende der Grünen und Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock bezieht ihr Gehalt -anders als Habeck - hauptsächlich von ihren Abgeordnetendiäten, weshalb sich ihr Gehalt etwas anders zusammensetzt.

Das scheint ihren Kollegen Habeck aber nicht wirklich zu stören. Mit seiner Aussage grenzt sich der gebürtige Lübecker ebenfalls klar von denAnsichtenseiner Kollegen Olaf Scholz und Friedrich Merz ab.

Während Scholz von der SPD sich mit seinem Ministergehalt von etwa 15.500 Euro brutto im Monat als "nicht reich" bezeichnet, fühlt sich auch Merz mit einem Gesamtvermögen von mehr als einer Million Euro lediglich der "oberen Mittelschicht" zugehörig.