Schwache Ausdauer und Schwindel beim Sport: Diese Fehler beim Atmen solltest du vermeiden!
Schwache Ausdauer und Schwindel beim Sport: Diese Fehler beim Atmen solltest du vermeiden!
Schwache Ausdauer und Schwindel beim Sport: Diese Fehler beim Atmen solltest du vermeiden!
Weiterlesen

Schwache Ausdauer und Schwindel beim Sport: Diese Fehler beim Atmen solltest du vermeiden!

Viele denken beim Sport am wenigsten daran: die Atmung. Und dabei ist sie so wichtig für ein erfolgreiches Training, denn beim Atmen während einer Kraftübung oder während des Joggings kann man so einiges falsch machen!

Ob beim Krafttraining, beim Kampfsport oder beim Ausdauersport: unsere Atmung ist essentiell, um ein erfolgreiches Training absolvieren zu können. Wer falsch atmet torpediert nicht nur seinen Trainingserfolg, sondern kann seinen Körper gesundheitlich extrem belasten.

Das kann alles falsch gehen

Gegenüber dem Online-Magazin GQ berichtet Justin Sweeney, Doctor of Physicial Therapy, was alles schief gehen kann, wenn man beim Trainieren nicht die richtige Atmung anwendet:

Aber wenn Sie es falsch machen, können falsche Atemmuster zu verminderter Ausdauer, verminderter Belastungs- und Volumenleistung, Schwindel und sogar Ohnmacht führen.
Schwindel und sogar Ohnmacht können durch falsches Atmen beim Sport ausgelöst werden. PeopleImages@Getty Images

Die richtige Atmung

Das Wichtigste, was man während des Trainings bei seiner Atmung beachten muss, ist, dass man für seine Atmung einen kontinuierlichen Rhythmus finden sollte. Dabei sollte die Atmung aus der Brusthöhle oder aus dem Zwerchfell stammen. Da die Zwerchfellatmung nach etwas Übung verlangt, erklären wir euch in dem Video weiter oben, wie ihr sie üben könnt.

Generell ist es wichtig, die Atmung an deine Aktivität anzupassen. Bei Kraftübungen und auch beim Gewichtheben solltest du während der Anstrengung aus und bei der Entspannung einatmen. Auch das ist etwas Gewöhnungssache und je früher du damit beginnst, umso besser wirst du deine Atmung in dein Training integrieren können.

Beim Laufen solltest du versuchen, beim ersten rechten Schritt ein- und beim zweiten Schritt mit Rechts auszuatmen - oder natürlich das gleiche mit links!

Egal, ob du im Winter trainierst, morgens vor dem Frühstück oder am Abend nach der Arbeit: Achte auf deine Atmung, dann stellt sich auch der Erfolg bald ein!

Von Maximilian Vogel

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen