Mann stürzt in Teich und kämpft mit Alligator, um sein Haustier zu retten

Eine dramatische Begegnung findet in Florida statt, als ein Mann in einen Fluss springt, um seinen Welpen aus den Fängen eines Alligators mit seinen bloßen Händen zu retten. Aber seht selbst.

Mann stürzt in Teich und kämpft mit Alligator, um sein Haustier zu retten
© Jack Kelly@Unsplash
Mann stürzt in Teich und kämpft mit Alligator, um sein Haustier zu retten

Die Bilder sind dramatisch und gehen um die Welt. Ein 74-jähriger Amerikaner stürzt mutig in einen Fluss, um seinen Welpen zu retten. Denn dieser befindet sich in Lebensgefahr.

Welpe in den Fängen eines Alligators

Richard Wilbanks scheint vor keiner Gefahr zurückzuschrecken, wenn es um das Leben seines drei Monate alten Welpen geht. In dem Video, das zurzeit in den sozialen Medien verbreitet wird, bleibt niemand ruhig sitzen. Eine Warnung an dieser Stelle: Manche könnten die Szenen als verstörend empfinden.

Erst versteht man nicht so richtig, was eine Überwachungskamera zeigt. In Estero, Florida, springt der ältere Herr in einen Teich und kämpft im Wasser mit einem Tier, das man erst nicht richtig erkennen kann.

Dann plötzlich sieht man, wie Richard Wilbanks den Alligator packt und aus dem Wasser zieht. In dessen gierigem Maul: sein drei Monate alter Welpe. Er hält das Raubtier zwischen seinem Körper fest und öffnet mit all seiner Kraft das Maul, um seinen Hund aus den Fängen des Alligators zu retten.

Zum Glück kommen beide mit ein paar Wunden davon

Gunner, sein Cavalier King Charles Spaniel, kommt mit einer Wunde am Bauch davon und kann in einer Tierarztklinik mit ein paar Nähten wieder aufgepäppelt werden.

Richard Wilbanks hingegen findet sich mit einer offenen Hand wieder, wie er gegenüber der CNN berichtet. Sein Arzt verabreicht ihm eine Tetanusspritze, um eine eventuelle Gefahr zu bannen.

Die Geschichte ereignet sich so plötzlich, dass der Amerikaner gar nicht richtig zum Nachdenken kommt, sondern spontan handelt. So erzählt er gegenüber der CNN:

Wir waren gerade am Teich spazieren und er kam wie eine Rakete aus dem Wasser. Ich hätte nie gedacht, dass ein Alligator so schnell sein kann. Er war so schnell.

Wie kommt es zu dem Video?

Die Szene ereignet sich in der Nähe von Fort Myers. Aufgrund einer Partnerschaft von Florida Wildlife Federation und der fSTOP Foundation befindet sich vor dem Gewässer eine Überwachungskamera.

Das Ziel ist, sich die Landschaft mit den Wildtieren zu teilen. Diese Ansicht teilt auch Richard Wilbanks, der auch nicht möchte, dass der Alligator aus dem Teich entfernt wird. Schließlich ist dieser ein Teil der Natur.

Doch das nächste Mal wird er bei einem Spaziergang mit Gunner sicherlich noch besser auf alle Gefahren achten, die sich so ereignen können, und einen großen Bogen um diesen Teich machen. Dies ist sicherlich die klügere Lösung, schließlich befindet sich auch ein menschenfressendes Riesen-Krokodil noch immer auf freiem Fuß...