"Weltpremiere": Reste eines Dinosauriers im Magen eines Krokodils gefunden

In Australien wurde das Skelett eines 95 Millionen Jahre alten Krokodils entdeckt. In seinem Magen befanden sich die Überreste eines Dinosauriers.

Das Krokodil hat scheinbar den kleinen Dinosaurier kurz vor seinem eigenen Tod verzehrt. Das behaupten zumindest Experten, die in Queensland in Australien ein 95 Millionen Jahre altes Reptilienfossil entdeckt haben.

"Eine Weltpremiere"

Als die Paläontolog:innen auf das Skelett des Krokodils stoßen, gibt es noch mehr Überraschungen: Das Reptil gehört nicht nur einer bis dahin unbekannten Art an, sondern enthält in seinem Magen auch die Überreste eines Dinosauriers, so ihr Bericht, dessen Ergebnisse am 10. Februar von der Wissenschaftsseite Science Direct veröffentlicht werden.

"Das ist einfach außergewöhnlich", schwärmt Matt White, Mitarbeiter des Australian Age of Dinosaurs, des australischen Museums für das Zeitalter der Dinosaurier, der die Forschungen zu dieser Entdeckung geleitet hat. Er fährt fort:

Dies ist das erste Mal, dass ein Krokodil mit Dinosaurierresten in seinem Magen entdeckt wurde. Das ist eine Weltpremiere.

Erstaunlicher Zufallsfund

Matt White und ein Team von Paläontolog:innen und Freiwilligen entdecken das Krokodilfossil 2010 in einer geologischen Felsformation namens "Winton Formation", die bereits Dinosaurierknochen zu Tage gefördert hatte.

Sie hatten nicht mit diesem erstaunlichen Fund gerechnet - sie suchten eigentlich nach Knochen von Sauropoden (sehr großen pflanzenfressenden Dinosauriern) -, stoßen dann aber auf die Überreste des Krokodils, als sie überschüssige Erde von der Fundstelle abkratzen.

"Wenn man etwas kaputt macht, macht man die besten Entdeckungen", sagt Matt White und erklärt, dass der Frontlader, der bei Ausgrabungen eingesetzt wird, das Krokodilfossil beschädigt habe.

"Confractosuchus sauroktonos"

Das zwei Meter lange Krokodil scheint eine bis dahin unbekannte Spezies zu sein. Die Forscher geben ihm den Spitznamen Confractosuchus sauroktonos, was so viel wie "Killer von zerbrochenen Dinosauriern" bedeutet.

Da die Knochen eng beieinander liegen, setzen die Forscher Röntgenstrahlen, Scanner und 3D-Computermodelle ein, um sie genauer zu untersuchen. "Die Technologie, die wir verwenden, verleiht dem, was wir in diesen Fossilien sehen können, einen neuen Impuls", sagt der Paläontologe und merkt an, dass diese Technologie dabei helfen könnte, den Mageninhalt von anderen Fossilien zu unterscheiden. "Das wird die Art und Weise, wie wir Dinge tun, verändern".

Ein Dinosaurier kaum größer als ein Huhn

Er und sein Team stellten fest, dass der vom Krokodil gefressene Dinosaurier ein Ornithopode war, ein kleiner Pflanzenfresser mit Schnabel, der vor 100 Millionen Jahren lebte. "Ornithopoden waren sehr niedliche kleine Dinosaurier, die wahrscheinlich etwas größer als ein Huhn waren", erklärt der Experte.

Die Forschenden finden heraus, dass das Krokodil einen der Oberschenkelknochen des Ornithopoden in zwei Hälften zerteilt hat. Der andere Oberschenkelknochen weist die Narbe eines Zahnabdrucks auf. "Obwohl Confractosuchus sich nicht auf den Verzehr von Dinosauriern spezialisiert hatte, hätte er eine leichte Mahlzeit wie einen jungen Ornithopoden, dessen Reste in seinem Magen gefunden wurden, nicht unbeachtet gelassen", erklärt Matt White.

Keine Vergleichswerte

"Angesichts des weltweiten Mangels an vergleichbaren Exemplaren werden dieses prähistorische Krokodil und seine letzte Mahlzeit weiterhin Hinweise auf die Beziehungen und das Verhalten der Tiere liefern, die vor Millionen von Jahren in Australien lebten", fügt er hinzu.

"Was wir zeigen konnten, ist der direkte Beweis für die Nahrungsquelle [der Krokodile] und dass sie in der Lage waren, alles zu fressen, was nahe genug herankam", fasst der Paläontologe zusammen. Die versteinerten Überreste des neu entdeckten Krokodils werden nun im Australian Age of Dinosaurs-Museum ausgestellt, damit sie jeder sehen kann. Im Video oben erfahrt ihr von einer weiteren spannenden Krokodil-Entdeckung.

Seltener archäologischer Fund: Forschende stoßen auf armlosen Dinosaurier Seltener archäologischer Fund: Forschende stoßen auf armlosen Dinosaurier