Paar entdeckt am Strand einen mysteriösen Fisch mit Beinen
Paar entdeckt am Strand einen mysteriösen Fisch mit Beinen
Paar entdeckt am Strand einen mysteriösen Fisch mit Beinen
Weiterlesen

Paar entdeckt am Strand einen mysteriösen Fisch mit Beinen

Ein Pärchen findet an einem Strand in Neuseeland einen mysteriösen Fisch. Seine Haut ist schwarz, seine Augen stehen hervor und seine Flossen sehen aus wie Beine! Experten sind ratlos.

Diese Entdeckung hat so einige in Neuseeland erstaunt. Die Inselgruppe ist Artenreichtum zwar gewohnt, doch dieser entdeckte Fisch ist nun wirklich einzigartig. Die Kreatur wurde von den Neuseeländern Glenys Howse und James Beuvink gefunden, die gerade im Norden der Insel Urlaub machten.

Sie machten den Fund, als sie zum Baden in der Region von Northland (Bay of Islands) waren. Sie sahen den Fisch rund 1,5 Meter vom Wasser entfernt im Sand liegen.

Mysteriöser Fisch mit Beinen

Die Spezies ist 10,5 cm lang und komplett schwarz. Ihre Flossen sehen aus wie Beine. "Am Anfang dachte ich nur: Was ist das denn für ein Ding?", berichtet James Beuvink, weiter:

Ich wusste wirklich nicht, ob es sich um einen Fisch handelt, als wir ihn uns ansahen. Ich habe seine Augen und die Flossen gesehen, die sich etwas bewegten. Ich dachte kurz, dass es sich um einen Steinfisch handeln könnte, doch diesen gibt es in Neuseeland nicht. Selbst mein Freund, der mit uns zum Baden in der Bay of Islands war, hatte so etwas in 30 Jahren noch nicht gesehen.

Leider überlebte die Kreatur nicht lange. Ihre Neugier brachte das Paar dazu, den Fisch Spezialisten des neuseeländischen Te-Papa-Tongarewa-Museums zu übergeben.

Ein merkwürdiger Anglerfisch

Nach einer Untersuchung kamen die Experten zu dem Schluss, dass es sich bei dem Tier um einen Fisch aus der Familie der Antennariidae handele, auch bekannt als Anglerfisch. Genauer gesagt handelt es sich um einen Gestreiften Anglerfisch, nur, dass dieser nicht gestreift ist und eine ungewöhnliche Farbe besitzt.

Der Ichthyologe (Fischkundler) des Museums, Andrew Steward, gab an, dass er in den 33 Jahren seiner Karriere noch nie einen solchen Fisch gesehen habe:

Ich habe die Art anhand seines Illicium bestimmt, einer Art Angel, mit der sie andere Fische anhand einer Attrappe ködern.

Die Art lebt für gewöhnlich am sandigen Grund des Meeres, Andrew Steward erklärt:

Anglerfische können von allen Wirbeltieren am schnellsten zubeißen. Sie öffnen ihr Maul fast mit der Geschwindigkeit einer Gewehrkugel und das bei einer Dichte, die 800 Mal höher ist, als in freier Luft.
Anglerfische leben am Grund des Meeres  kanyhun / Imazins@Getty Images

Die Forscher des Museums wollen den Fisch nun weiteren Untersuchungen unterziehen. Dem Urlaubspärchen ist ein toller Fund geglückt! In dem Video weiter oben kannst du den Fisch sehen!

Von Pia Karim

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen