Wladimir Putin: Mit diesen Verschwörungstheorien rechtfertigt er den Einmarsch in die Ukraine

Wladimir Putin ist in die Ukraine einmarschiert, weil er behauptet, Nazis seien im Land. Der russische Präsident bedient sich auch anderer Verschwörungstheorien, um sein Handeln zu rechtfertigen.

Der wahre Grund für den Einmarsch Wladimir Putins in die Ukraine wird wohl ein Geheimnis bleiben. Der russische Historiker Ilja Jablokow hat jedoch in einem Gastbeitrag für die New York Times verschiedene Verschwörungstheorien dargelegt, mit denen der russische Präsident seine Invasion rechtfertigt.

Hier ist eine kurze Zusammenfassung von zwei der bizarrsten Verschwörungstheorien, an die er angeblich glaubt.

Die NATO nutzt die Ukraine als Militärlager

Es ist allgemein bekannt, dass Putin glaubt, dass es in der Ukraine Nazis gibt. Ilja Jablokow zufolge glaubt Putin auch, dass die NATO die Ukraine als Militärlager benutzt.

Jablokow bezeichnet die NATO als "bequemes Schreckgespenst". Er erklärt auch, dass für den russischen Präsidenten die NATO, die USA und das Militär des "kollektiven Westens" alle dasselbe bedeuten.

In einem im Juli 2021 veröffentlichten Essay behauptet Putin, dass die Ukraine vollständig vom Westen kontrolliert werde und dass die NATO das Land militarisiere.

Die LGBTQ+-Bewegung ist eine Verschwörung gegen Russland

Eine weitere bizarre Verschwörungstheorie Wladimir Putins soll sein, dass die gesamte LGBTQ+-Bewegung eine Verschwörung gegen Russland sei.

Jablokow verweist auf Putins Aussage, wonach die Tatsache, dass im Westen "Kinder fünf oder sechs Geschlechterrollen spielen können", eine Bedrohung für die "Kernbevölkerung" Russlands darstelle.

Der Kreml startet daraufhin eine Anti-LGBTQ+-Angstkampagne, die zu wirken scheint. Laut Jablokow sagt ein Fünftel der Russen, dass sie LGBTQ+-Mitglieder aus der russischen Gesellschaft "eliminieren" wollten.

Laut Jablokow behauptet die russische Propaganda, die LGBTQ+-Bewegung sei eine "Erfindung des Westens", die darauf abziele, "die soziale Stabilität Russlands zu zerstören".

Mehr zum Thema:

Putin-Vertrauter sicher: Er hat angeblich einen geheimen Plan, um in den Iran zu fliehen

Ukrainischer Beamter deutet an, dass Wladimir Putin im Iran durch Doppelgänger ersetzt wurde

Ex-Kollege über Putin-Aus beim KGB: "Er ist gescheitert, weil er nicht intelligent genug war"

Aus dem Englischen übersetzt von Ohmymag UK

Ukraine-Krieg: Für Wladimir Putin wird mit zahlreichen gestohlenen Gesichtern geworben Ukraine-Krieg: Für Wladimir Putin wird mit zahlreichen gestohlenen Gesichtern geworben