Hitzewelle rollt auf Europa zu: Bis zu 43 Grad auch in Deutschland?

Der offizielle Sommeranfang ist zwar erst am 21. Juni, die Temperaturen in den nächsten Tagen sollten dennoch schon jetzt für eine extreme Hitzewelle sorgen. In Spanien und Portugal werden bereits heute 43 Grad erwartet.

Selbst wer es gerne schön warm mag, könnte in den nächsten Tagen aufgrund der Gluthitze, die auf Deutschland zukommt, bei den hochsommerlichen Temperaturen ächzen: Zum Ende des Frühlings werden neue Rekordtemperaturen erwartet.

Spitzenwerte in Portugal und Spanien

In Spanien werden heute laut Wetter Online Höchsttemperaturen von 43 Grad erwartet. Insbesondere im Osten, Süden und Landesinneren könnte der Aufenthalt im Freien aufgrund der sehr hohen Temperaturen fast unerträglich werden.

Der Meteorologe Björn Alexander rechnet allerdings damit, dass es sich im Süden Europas nach der Hitzewelle wieder abkühlen wird. Im Interview mit RTL sagt er dazu:

Zum Wochenstart gibt brütende Hitze von bis zu 43 Grad den Ton an. Und während sich das Wetter auf der Iberischen Halbinsel zur Mitte der Woche schrittweise abkühlt, spielen einige der Wettercomputer mit der Idee, diese Hitzeglocke – in etwas abgeschwächter Form – über Frankreich direkt nach Deutschland zu transportieren.

Müssen also auch wir in Deutschland mit neuen Hitzerekorden rechnen?

Spitzenwerte, die die 40-Grad-Marke aber nicht knacken

Auch hierzulande soll es in den nächsten Tagen brütend heiß werden. Wie es aussieht, werden die Spitzenwerte aus Spanien und Portugal aber nicht erreicht. Alexander dazu:

Zumindest hat ein Teil der Wettercomputer für Deutschland Spitzenwerte bis über 35 Grad im Rennen. Dabei ist entscheidend, ob und wie stark sich die Hitzeblase über dem Südwesten Europas, die ihren Ursprung in der Sahara hat, hierzulande ins Spiel bringen kann.

Außerdem soll nicht ganz Deutschland von den hohen Temperturen betroffen sein. Schaut man sich z. B. die Wettervorhersage für Berlin an, werden die nächsten Tage laut Wetter.de zwar größtenteils sonnig, richtig heiß wird es, mit Ausnahme des Samstags, aber wahrscheinlich eher nicht.

Insbesondere der Süden soll von dem schwülen Wetter betroffen sein. Wetter-Experte Martin Pscherer rechnet mit Temperaturen bis zu 36 Grad, Alexander rechnet im Südwesten mit neuen Spitzenwerten von bis zu 38 Grad. Spätestens am Sonntag soll es sich in vielen der betroffenen Gegenden aber auch schon wieder abkühlen,

Mehr Informationen:

Rekordtemperaturen: Hitzewelle mit bis zu 49 Grad Celsius fordert erste Tote

Hitzewelle: 3 Wege, der Hitze zu trotzen, während die Durchschnittstemperaturen steigen

Hitzewelle: Deswegen solltest du auf keinen Fall kaltes Wasser trinken

Hitzewelle: Diese exotischen Krankheiten drohen Deutschland Hitzewelle: Diese exotischen Krankheiten drohen Deutschland