178 Stundenkilometer: Doppel-Hurrikan rast auf Deutschland zu

Auf gleich zwei Hurrikane kann sich Europa jetzt gefasst machen. Meteorolog:innen warnen, dass Deutschland nicht verschont bleiben wird.

Dass der Sommer jetzt vorbei ist, merkt man derzeit schlagartig an dem Wetterumschwung. Nun ist der Herbst endgültig angekommen in Deutschland. Meteorolog:innen erklären schon zum Wochenstart, dass die letzten Tage voller Wärme noch zu genießen sind, bevor es am Wochenende richtig frisch wird bis hin zu Gewitter und Starkregen.

Der Herbst bringt Unwetter mit sich

Mit voller Wucht kommt der Herbst nach Deutschland. Wetter-Dienste warnen vor extremen Stürmen, auf die sich Europa gefasst machen soll. Aktuell macht sich ein Doppel-Hurrikan auf den Weg zu uns. Das Herbstwetter besonders in Baden-Württemberg erlebt dadurch einen Umschwung.

Die Auswirkungen der beiden Stürme können besonders in der Region spürbar sein. Danielle und Earl, so heißen die beiden Mega-Stürme, befinden sich aktuell über dem Nordatlantik zwischen Kanada und den Azoren.

Das kommt auf uns zu

Im Moment ist noch unklar, in welcher Art und Weise Danielle und Earl in Deutschland ankommen werden. Laut wetter.deerreichen die beiden Stürme heute noch Westeuropa. Durch den langen Weg kann es jedoch sein, dass die Hurrikane abschwächen und letztlich als Tropensturm hier ankommen. Dominik Jung von wetter.net warnt jedoch:

Danielle wird die Wetterküche beeinflussen.

Kurs auf Deutschland

Zwar kann es sein, dass sich Danielle und Earl bis nach Europa abschwächen, aber der Wetter-Experte ist überzeugt, dass der Doppel-Hurrikan schwere Sturmböen und große Regenmengen im Schlepptau haben wird.

Verschiedene Modelle zur Wetterberechnung kommen zu zwei möglichen Laufbahnen des Sturms: Entweder trifft der Sturm schon an diesem Wochenende auf Portugal, Spanien und Frankreich oder er bleibt in einem Tief auf dem Weg dorthin stecken.

Major-Hurrikan

Wenn Sturm Earl sich am Wochenende zu einem "Major-Hurrikan" entwickelt, kann es richtig extrem werden für Deutschland. Dann würde Earl auf der Skala die dritte Stufe (von fünf) erreichen. Das würde bedeuten, dass mit Winden von bis zu 178 Stundenkilometer zu rechnen ist.

Im Moment ist Earl noch weit genug entfernt in der Karibik, doch er zieht in Richtung Nordatlantik und dort ist derzeit Sturm Danielle. Es bleibt abzuwarten, wie sich Danielle und Earl auf unser Wetter auswirken.

Auch interessant:

Starkregen, Hagel und Sturmböen: Meteorolog:innen warnen vor starken Unwettern

Sturm: Vermisster Hund wird nach 3 Tagen wiedergefunden

Regen nach Dürre? Meteorologe zeigt mit Experiment, welche katastrophalen Folgen das hat (VIDEO)

Deutschland: Stürme in Hurrikan-Geschwindigkeit kommen immer näher Deutschland: Stürme in Hurrikan-Geschwindigkeit kommen immer näher