Rekordtemperaturen: Hitzewelle mit bis zu 49 Grad Celsius fordert erste Tote

Der Sommer ist noch gut einen Monat hin, Teile der Welt ächzen aber schon jetzt unter einer Hitzewelle, die alle bisher aufgestellten Rekorde bricht. Die Lage im Norden Indiens ist dabei besonders dramatisch.

Wer jetzt schon Angst vor dem Sommer hat, sollte Indien auf jeden Fall von seiner Liste mit möglichen Urlaubszielen streichen: Schon zu Beginn des Frühlings kam es zu Rekordtemperaturen, die jetzt noch einmal übertroffen worden sind.

Über 40 Grad Celsius: In Indien keine Ausnahme mehr

Am vergangenen Sonntag erreichen die Temperaturen in Neu-Dehli ungekannte Ausmaße: Laut dem India Meteorological Department wurden vor Ort unglaubliche 49 Grad Celsius gemessen.

Wer es sich erlauben konnte, sollte laut indischem Wetteramt den Aufenthalt im Freien meiden und das Haus nur verlassen, wenn es unbedingt nötig ist. Außerdem wurde den Bewohner:innen dazu geraten, viel Wasser zu trinken.

Gewitter sorgen für Abkühlung

Auch in Gegenden wie Jafapur kletterte das Thermometer über 47 Grad Celsius. Wie es aussieht, könnte es sich laut NDTV in den nächsten Wochen jedoch ein wenig abkühlen. Bisher ist demnächst mit wenig Sonnenschein und Gewittern zu rechnen. Laut Wetterdienst kommt es z. B. in Kaschmir, Himachal Pradesh und Uttarakhand zu Hagel und stürmischen Winden, die durchschnittlich Geschwindigkeiten von 40 km/h erreichen.

Seit März sind laut Bild bereits 25 Menschen aufgrund der viel zu hohen Temperaturen gestorben.

Mehr Informationen:

Hitzewelle: 3 Wege, der Hitze zu trotzen, während die Durchschnittstemperaturen steigen

Hitzewelle: Deswegen solltest du auf keinen Fall kaltes Wasser trinken

Einschlafen trotz Sahara-Hitze: So schaffst du es

Hitzewelle rollt auf Europa zu: Bis zu 43 Grad auch in Deutschland? Hitzewelle rollt auf Europa zu: Bis zu 43 Grad auch in Deutschland?