Lockdown für alle? Drosten hält "Pandemie der Ungeimpften" für falsch

Die Zeit drängt zum Handeln, denn die Corona-Pandemie spitzt sich einmal mehr zu. Kippt jetzt die "Pandemie der Ungeimpften" zu einem Lockdown für alle?

Lockdown für alle? Drosten hält "Pandemie der Ungeimpften" für falsch
Weiterlesen
Weiterlesen

Die Infektionszahlen schnellen einmal mehr in Rekordhöhe und die Inzidenz klettert unaufhörlich nach oben. So ist auch die Expertenmeinung von Virologen Christian Drosten zurzeit wieder gefragter denn je.

Schnelles Handeln ist gefragt für alle

Der Leiter der Virologie an der Berliner Charité ruft zum schnellen Handeln auf. Er lehnt die Aussage ab, dass wir uns in einer "Pandemie der Ungeimpften" befänden. Es handelt sich um eine Pandemie, die uns alle betrifft. So spricht er im Gespräch mit der Zeit Klartext:

Wir haben eine Pandemie, zu der alle beitragen – auch die Geimpften, wenn auch etwas weniger. Die Delta-Variante hat leider die Eigenschaft, sich trotz der Impfung zu verbreiten.

Große Teile der Bevölkerung sind noch schutzlos

Kritisch sieht er vor allem die Lücke der Impfquote, so auch die der Booster-Impfung. Die fehlende Impfbereitschaft sei das "größte Problem" Deutschlands. So sind zum Beispiel alleine 86 Prozent des ältesten Teils der Bevölkerung dem Pandemiegeschehen zurzeit noch schutzlos ausgeliefert:

Und wir haben Menschen, die noch sehr gefährdet sind, die älteren Ungeimpften. Bei den über 60-Jährigen haben wir nur eine Impfquote von 86 Prozent vollständig Geimpfter, das ist irrsinnig, das ist wirklich gefährlich.

Der Impfschutz würde bereits nach einigen Monaten nachlassen und nach acht Monaten ist der Schutz schon sehr niedrig - wie hoch der Schutz nach diesem Zeitraum noch ist, erfährt ihr hier.

Neue Maßnahmen sind gefragt

Laut Virologen Christian Drosten gibt es nicht mehr viele Möglichkeiten, um die Pandemie in ihrer derzeitigen Entwicklung aufzuhalten. "Neue Shutdown-Maßnahmen" werden unweigerlich umgesetzt werden müssen.

Das Entscheidende bei der Delta-Variante ist es, große Gruppen in geschlossenen Räumen zu vermeiden. Sie wird über Aerosole übertragen, darum schützt Abstand allein nicht. Der Reflex muss klar sein: Ich gehe in einen Raum mit vielen Menschen, ich setze mir die Maske auf.

Kontakteinschränkungen und das Tragen von Mundschutz sieht er dabei unumgänglich, so Express.de. Ob es jedoch wieder zum Lockdown für alle kommt trotz Versprechungen der Politik? Ein Lockdown der Ungeimpften mit 2G wird die Folge sein, doch Drosten zweifelt daran, ob das noch etwas an den Infektionszahlen ändern wird...