Wurde Covid manipuliert? Neue Theorien zur Pandemie wecken Zweifel

Auch zwei Jahre nach Ausbruch der Corona-Pandemie ist nicht abschließend geklärt, wo und wie SARS-CoV-2 ausbrechen konnte. Neue Studien lenken einen Verdacht auf Moderna.

Wo kommt das Coronavirus her? Seit Beginn der Pandemie beschäftigen sich zahlreiche Forscher mit genau dieser Frage. Zum einen heißt es, die Viren seien versehentlich aus einem Labor im chinesischen Wuhan freigesetzt worden. Andere Quellen sagen, es habe sich über Wildtiere auf den Menschen übertragen. Eine genaue Antwort scheinen auch die Wissenschaftler bisher nicht gefunden zu haben.

"Das bringt uns in der Debatte nicht weiter"

Einen Beleg dafür, dass die Viren aus dem Labor stammen könnten, sieht ein internationales Forscherteam jetzt darin gegeben, dass im Spike-Protein des Coronavirus genetisches Material gefunden wurde, das mit einer genetischen Sequenz übereinstimmt, die 2016 von Moderna für Krebsforschungszwecke patentiert wurde. Der Codeschnipsel ist in der einzigartigen Furin-Spaltstelle entdeckt worden. An der Stelle also, die SARS-CoV-2 von anderen Coronaviren unterscheidet.

Die Wissenschaftler sagen, die Wahrscheinlichkeit, dass die Moderna-Sequenz zufällig durch die natürliche Evolution entstanden sei, liege bei eins zu drei Billionen und könne daher nur im Labor entstanden sein. Professor Lawrence Young, Virologe an der Universität Warwick, findet den Befund zwar interessant, aber nicht signifikant genug, um auf eine Manipulation im Labor hinzuweisen. Gegenüber MailOnline sagt er:

Wir sprechen hier über ein sehr, sehr, sehr kleines Stück. Um ehrlich zu sein, bedeutet das nicht viel, denn wenn man diese Art von Suche durchführt, kann man immer Übereinstimmungen finden. Manchmal ist das Zufall, manchmal ist es das Ergebnis konvergenter Evolution. Das bringt uns in der Debatte darüber, ob Covid manipuliert wurde, nicht weiter.
thumbnail
Forscher aus Großbritannien und den USA sind sich uneinig über den Ursprung des Coronavirus Trust "Tru" Katsande@Unsplash

"Pandemie begann auf dem Huanan-Markt"

Hochrangige Wissenschaftler wie der Brite Sir Jeremy Farrar haben in privaten Emails aber angedeutet, dass eine hohe und "wahrscheinliche Erklärung" darin bestehe, dass ein Virus von Menschen verursacht worden sei "das für eine schnelle Übertragung zwischen Menschen geeignet ist".

Gegenstimmen kommen aus den USA. Dort ist sich der Evolutionsbiologe der Universität Arizona, Dr. Michael Worobey sicher, "dass die Pandemie auf dem Huanan-Markt [in Wuhan] begann". So urteilt er gegenüber der New York Times. Seine Forschungen zeigen, dass das Coronavirus Ende 2019 auf eben jenem Markt bei lebenden Säugetieren aufgetreten ist.

Dort sei das Virus zweimal auf Menschen übergegangen. Die Theorie, dass das Coronavirus einem Laborunfall entsprungen sei, halten die US-Forscher für weniger wahrscheinlich. Eine konkrete Antwort auf die Fragen, woher SARS-CoV-2 stammt, gibt es bisher also noch nicht.

Covid-19: Erstes Bild der Omikron-Variante wurde enthüllt Covid-19: Erstes Bild der Omikron-Variante wurde enthüllt