Schiefe Zähne: So wirken sie sich auf deine Gesundheit aus
Schiefe Zähne: So wirken sie sich auf deine Gesundheit aus
Schiefe Zähne: So wirken sie sich auf deine Gesundheit aus
Weiterlesen

Schiefe Zähne: So wirken sie sich auf deine Gesundheit aus

Von Pia Karim

Schiefe Zähne gelten gemeinhin wahlweise als süß oder als unansehnlich. Doch wusstet ihr, dass schiefe Zähne auch große Auswirkungen auf eure Gesundheit haben?

Kopfschmerzen werdet ihr in vielen Fällen zwar mit einem kleinen Trick relativ einfach wieder los, allerdings können die Schmerzen auch chronisch werden, was weniger lustig ist. Die Schuld daran könnte eine bestimmte Körperregion haben, an die viele in dem Zusammenhang nie denken würden.

Wie schiefe Zähne wirken können

Wenn ihr zu Nackenverspannungen, Rückenschmerzen (die ihr mit ein paar Übungen aber wieder in den Griff bekommt) oder auch Kopfschmerzen neigt, können eure Zähne oder euer Kiefer schuld daran sein. Zahnärztin Stefanie Morlok dazu in T-Online:

Die Patienten müssen verstehen, dass auch minimale Fehlstellungen im Kiefer oder im Gebiss zu schwerwiegenden körperlichen Beschwerden, bis hin zu chronischen Schmerzen oder Krankheiten führen können.

Mehrere hunderttausend Menschen leiden bereits an einer sogenannten Craniomandibulären Dysfunktion (CMD). Dabei handelt es sich, ganz einfach ausgedrückt, um eine Fehlregulation des Kiefergelenks.

Diese Behandlung ist möglich

Fehlstellungen der Zähne oder des Kiefers lassen sich recht einfach wieder beheben. Als Therapiemöglichkeit können Betroffene Aufbissschienen erhalten. Danach können den Patienten Kronen eingesetzt werden, damit sich ihr Biss verbessert.

Auch die Aligner-Therapie ist eine Möglichkeit, Fehlstellungen zu beheben und so den eigenen Gesundheitszustand zu verbessern. Patienten bekommen eine dünne Zahnschiene, die zwar ein wenig an eine Zahnspange erinnert, aber die andere in eurem Mund kaum sehen können.

Zum Glück gibt es bei schiefen Zähnen unauffällige Alternativen zu Zahnspangen LittleBee80@Getty Images

Falls ihr unter chronischen Schmerzen leidet, Probleme damit habt, euch zu konzentrieren oder gar unter Depressionen leidet, sprecht euren Zahnarzt darauf an. Dieser wird euch kompetent beraten können und wird euch sagen, ob eventuell eure Zähne daran schuld sind. Kleiner Tipp: Wer seine Zähne mag, sollte übrigens die Finger von E-Zigaretten lassen. Deren Nutzung endet nicht immer glimpflich.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen