Bald in der MLS: Neymar verspricht David Beckham für wenig Geld nach Miami zu wechseln
Bald in der MLS: Neymar verspricht David Beckham für wenig Geld nach Miami zu wechseln
Weiterlesen

Bald in der MLS: Neymar verspricht David Beckham für wenig Geld nach Miami zu wechseln

David Beckham versucht in einem gemeinsamen Interview, Neymar auf scherzhafte Weise zu einem Wechsel nach Inter Miami zu überreden - die Reaktion des Weltfußballers ist überraschend!

Neymar ist mehr als nur ein gewöhnlicher Fußballspieler. Bald spielt der Weltstar eine Rolle in Haus des Geldes, er ist Botschafter vieler Marken und Sponsoren wie zum Beispiel OTRO. Diese digitale Plattform liefert exklusive Informationen, Videos und Geschichten überFußballgrößen wieZinedine Zidane, Lionel Messi, Luis Suarez oder Eric Cantona aber auch Neymar und David Beckham sind mit von der Partie.

Nach Saint-Germain nach Amerika?

In einem Werbevideo für OTRO sprechen Neymar und David Beckham über die amerikanische Fußballliga MLS, in der bereits Stars wie Wayne Rooney, Thierry Henry oder Zlatan Ibrahimovic gespielt haben. Auch David Beckhams Verein Inter Miami nimmt seit der Saison 2020 an der Liga teil.

Während er von den Vorzügen der MLS schwärmt, schlägt David Beckham Neymar vor, einen Zettel zu unterschreiben, der ihm einen Vertrag für in 10 Jahren anbietet. "Abgemacht?", fragt der Ex-Fußballer und streckt Neymar die Hand hin.

Ein Alterssitz in Miami

Die Antwort des Brasilianers lässt nicht auf sich warten: "Abgemacht!" Auch wenn es nur eine nette Inszenierung für das Video ist, erklärt Neymar anschließend, dass er tatsächlich bereits darüber nachgedacht hat:

Ich habe ihn als erstes gefragt. Ich hab gesagt: 'Eines Tages will ich bei euch spielen'. Ich glaube, es ist eine große Chance, den Fußball dort voranzutreiben. Wie bereits gesagt, ich hab schon meinen Vertrag mit David. In ein paar Jahren spiele ich bei ihm. Dann ist er mein Präsident!

Wir dürfen also gespannt sein, ob Neymar sein Versprechen in ein paar Jahren wirklich einlösen wird. Die Chancen stehen allerdings nicht schlecht. Das gesamte Gespräch der beiden Spieler könnt ihr hier sehen!

Pep Guardiola: Ungeschickter Fahrstil kostet ihn schon jetzt fast eine halbe Millionen Euro
Auch interessant
Pep Guardiola: Ungeschickter Fahrstil kostet ihn schon jetzt fast eine halbe Millionen Euro
Von Martin Gerst
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen