Pilotprojekt zum BGE für 122 Menschen gestern gestartet

Es klingt wie ein Traum: 122 Menschen erhalten drei Jahre lang 1.200 Euro pro Monat. Was sie dafür tun müssen? Während der drei Jahre müssen sie insgesamt sieben Online-Fragebögen ausfüllen.

Pilotprojekt zum BGE für 122 Menschen gestern gestartet
Weiterlesen
Weiterlesen

Die Idee hinter dem bedingungslosen Grundeinkommen (BGE) ist simpel: Von der Geburt bis zum Tod soll jeder Mensch eines Landes so viel Geld erhalten, wir er*sie zum Überleben braucht. Dafür wird nichts im Gegenzug verlangt, sondern es handelt sich um ein Grundrecht.

Pilotprojekt startet am 01. Juni 2021

Doch bevor es zum bedingungslosen Grundeinkommen kommt, ist gestern das Pilotprojekt gestartet. Über zwei Millionen Menschen hatten sich beworben, um an der Studie teilzunehmen.

Doch zu den glücklichen Teilnehmern und Teilnehmerinnen, die sich fühlten dürften, als hätten sie im Lotto gewonnen, zählen nur 122 Menschen. Um ausgewählt zu werden, mussten sie keine Bedürftigkeit nachweisen.

Keine Steuern, keine Verpflichtungen

Während der drei Jahre können die Personen so viel oder so wenig arbeiten, wie sie möchten. Gegenüber den Geldgebern - privaten Spendern - besteht keinerlei Verpflichtung, wie auf der Webseite des Projekts nachzulesen ist.

Insgesamt spenden rund 150.000 Personen, um das Projekt möglich zu machen. Die Empfänger sind nicht steuerpflichtig, da es sich um ein Geldgeschenk handelt. 43.200 Euro pro Person, insgesamt 5,2 Millionen Euro haben die Spender zur Verfügung gestellt.

Warum der Verein das Projekt ins Leben gerufen hat, erfahrt ihr im Video!

Corona-Comeback? RKI warnt Deutschland vor schwierigem Herbst Corona-Comeback? RKI warnt Deutschland vor schwierigem Herbst