Nach Hitzerekorden: Eisige Kältewelle rollt in Teilen Deutschlands an

Nach dem teilweise sehr heißen Sommer hatten sich viele schon auf mildere Temperaturen im Spätsommer und Herbst gefreut. Die nächsten Tage werden wir aber wohl schon wieder in die nächsten Extreme fallen.

Der Herbst steht bereits vor der Tür und mit ihm kühlere Temperaturen. In einigen Gegenden Deutschlands sollte die Einwohner:innen aber bald das Gefühl bekommen, die Jahreszeit gleich zu überspringen und direkt in den Winter überzugehen.

Von glühender Hitze zu Frost

Eigentlich kann der Herbst ganz schön sein: Lange Waldspaziergänge mit einer kuscheligen Übergangsjacke im bunten Blätterwald gehören für viele Menschen in die anstehende Jahreszeit. Stellenweise werden sich die Menschen in Deutschland aber wohl eher nur mit einer Winterjacke heraustrauen: Es soll laut MSN insbesondere im Süden nachts zu eisigen Temperaturen kommen.

Schnee bereits in Sicht

Richtig warm wird es in den nächsten Tagen eher nicht, insbesondere in der Hauptstadt Berlin ist heute mit heftigen Gewittern zu rechnen, zu denen sich morgen laut DWDauch Sturmböen hinzugesellen könnten.

In den Schweizer Alpen schneit es gestern schon kräftig, auch im Schwarzwald soll es zu Bodenfrost kommen können. Die kalte Luft scheint erst einmal gekommen sein, um zu bleiben. Immerhin bringt sie auch ein wenig Sonnenschein mit sich: Da lohnt sich ein kleiner Spaziergang vielleicht doch noch, aber am besten dick eingemummelt!

Auch interessant:

Starkregen, Hagel und Sturmböen: Meteorolog:innen warnen vor starken Unwettern

Deutsche Wetterlage erreicht neues Extrem: Lebensgefährliche Wetterlage durch Superzellen

Düstere Vorhersage von Wetter-Experte: "Tagelange Hitze ist möglich, es wird lebensbedrohlich"

"25-jährliches Hochwasser" - Unwetter legt ganze Teile Deutschlands lahm! "25-jährliches Hochwasser" - Unwetter legt ganze Teile Deutschlands lahm!