WM 2018: Wie viel kosten die Bälle für die Weltmeisterschaft insgesamt?

WM 2018: Wie viel kosten die Bälle für die Weltmeisterschaft insgesamt?

Eine knifflige Frage, auf die die der Spiegel zu antworten versucht hat: Wie hoch ist wohl das Budget für Fußbälle bei der WM 2018?

Bei der Weltmeisterschaft geht es natürlich um Fußball, aber auch um Geld. Alle vier Jahre werden kolossale Beträge investiert, um die Spiele zu organisieren, die Infrastrukturen zu modernisieren oder neu zu schaffen und Besucher aus der ganzen Welt zu empfangen. Aber wie viel wird für die Bälle bezahlt?

Wie die französische Zeitung Libération und der britische Guardian berichten, wurden bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien 3240 Bälle benutzt. Für 2018 ist eine „sehr ähnliche“ Anzahl vorgesehen, wie der Ausstatter bei CheckNews verlauten ließ.

Auch interessant
WM-Skandal: Mexikos Nationalmannschaft feiert Party mit 30 Prostituierten

Aber wie viel kosten diese Bälle? Sie werden in Pakistan von Forward Sport hergestellt. Die Herstellungskosten wurden 2010 laut dem Spiegel wie folgt geschätzt: „(Forward Sport) verkauft die Bälle für zwischen 5 und 10 € pro Stück an die deutsche Firma Adidas. Niemand will genaue Angaben machen.“

Man kann sich also ausrechnen, dass das Gesamtbudget für die Bälle bei dieser Weltmeisterschaft in Russland sich auf 16.000 bis 32.000 Euro beläuft, wenn man die Transportkosten nicht berücksichtigt. Leider ist es nicht möglich, diese Zahl zu überprüfen, denn der Vertrag zwischen der FIFA und Adidas bezüglich der Bälle umfasst noch weitere Beträge. Er existiert seit 1970 und wurde vor Kurzem bis 2030 verlängert.

• Simon Nowak
Weiterlesen